Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Förderung bei Lernschwierigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten (Kurs A) - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 070141 Kurztext
Semester WiSe 2022/23 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink
Sprache deutsch
Belegungsfrist IPBE_LESD_Seminare    15.06.2022 - 04.09.2022   
Einrichtung :
Institut für Psychologie in Bildung und Erziehung
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 08:00 bis 10:00 woch von 19.10.2022  Fliednerstr. 21 - Fl 216 a        
Gruppe [unbenannt]:
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Mentel, Henrike verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Bachelor HRSGe - Bildungswissenschaften (LH BWI 18) -
Bachelor HRSGe - Bildungswissenschaften (LH BWI 16) -
Bachelor HRSGe - Bildungswissenschaften (LH BWI 11) -
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
13002 Vertiefungsseminar - Bachelor HRSGe Bildungswiss. Version 2018
18002 Vertiefungsseminar - Bachelor HRSGe Bildungswiss. Version 2011
13002 Vertiefungsseminar - Bachelor HRSGe Bildungswiss. Version 2016
Prüfungsorganisationssätze
Prüfungsnummer Semester Termin Prüfer/-in Abschluss
13002 20222 01 Mentel, Henrike (632312) LH BWI 18
13002 20222 01 Mentel, Henrike (632312) LH BWI 16
18002 20222 01 Mentel, Henrike (632312) LH BWI 11
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 07 Psychologie und Sportwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Im Mittelpunkt der Seminare steht eine Auseinandersetzung mit Förderprogrammen im kognitiven (Lesen, Schreiben, induktives Denken) und im verhaltensbezogenen Bereich (Hyperaktivität, Aggression). Vor der eigenständigen Erarbeitung solcher Programme werden relevante theoretische Konstrukte (z.B. Lernstrategien, Motivation, Diagnostik) besprochen. Die exemplarisch erarbeiteten Programme werden abschließend in Bezug auf ihre unterrichtspraktische Relevanz eingeordnet. Dabei steht die Reflexion der programminhärenten Prinzipien in Bezug auf den eigenen zukünftigen Unterricht im Vordergrund.

Bemerkung

Teilnahmevoraussetzung: Bestandene Prüfungsleistung in der 4-std. Vorlesung.

Leistungsnachweis

Modulteilprüfung: 45-minütige Klausur


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2022/23 gefunden:
LESD  - - - 2