Jump for page navigation or with accesskey and key 1. 
Jump to page content or with accesskey and key 2. 
Home    Login     
Logout in [min] [minutetext]

Donatello - Single View

Basic Information
Type of Course Intermediate seminar Long text
Number 085842 Short text
Term SS 2012 Hours per week in term 2
Expected no. of participants Study Year
Max. participants
Credits
Hyperlink
Language german
Dates/Times/Location Group: [no name] iCalendar export for Outlook
  Day Time Frequency Duration Room Room-
plan
Lecturer Status Remarks Cancelled on Max. participants
show single terms
iCalendar export for Outlook
Thu. 14:00 to 16:00 weekly from 12.04.2012  Domplatz 23 - DPL 022        
show single terms
iCalendar export for Outlook
Mon. 09:00 to 12:00 Individual event at 04.06.2012 Domplatz 23 - DPL 022        
Group [no name]:
 


Responsible Instructor
Responsible Instructor Responsibilities
Krems, Eva-Bettina, Prof. Dr. responsible
Curriculae
Graduation - Curricula Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Bachelor (2-Fach) - Kunstgeschichte (B2 092 6) -
Master - Kunstgeschichte (88 092 9) -
Magister - Kunstgeschichte (02 092 97) -
Zwei-Fach-Bachelor - Kunstgeschichte (L2 092 6) -
Exams / Modules
Number of Exam Module
15002 Hauptseminar I - Zwei-Fach-Bachelor Kunstgeschichte Version 2006
15004 Hauptseminar II - Zwei-Fach-Bachelor Kunstgeschichte Version 2006
15002 Hauptseminar I - Bachelor (2-Fach) Kunstgeschichte Version 2006
15004 Hauptseminar II - Bachelor (2-Fach) Kunstgeschichte Version 2006
Assign to Departments
Fachbereich 08 Geschichte/Philosophie
Contents
Description

Donatello gilt als einer der innovativsten und einflussreichsten Bildhauer des 15. Jahrhunderts in Italien. Auf beeindruckende Weise vereinigt er in seinem Werk Antike und Natur, lebendige Anschaulichkeit und ein erstaunlich differenziertes Stilbewusstsein zu einer Zeit, als ein neues Welt- und Menschenbild besonders in der Gattung der Skulptur künstlerische Konturen gewann. Worin lagen die Erweiterungen und Neuformulierungen der meist aus dem Mittelalter überlieferten Themen- und Aufgabenkreise? Wie lassen sich die schöpferische Auseinandersetzung mit den Vorbildern der Antike und das neue eindringliche Studium der Natur analysieren? Donatello beeindruckt jedoch nicht nur mit seinem reichen künstlerisch-ikonographischem Repertoire oder mit der intimen Kenntnis humanistischer Ideen, sondern vor allem auch mit seiner vielfältigen technischen Versiertheit. Er schuf Bildwerke in Stein, Ton, Bronze und Holz, er brillierte in der großformatigen Freistatue ebenso wie im Relief, er bewährte sich in verschiedenen künstlerischen Zentren Italiens. Im Hauptseminar werden wir uns den Objekten, ihren Funktionen und allgemein den Wahrnehmungskriterien der Skulptur gerade auch im Vergleich zur Malerei der Zeit widmen 

Literature

Dringend zur einführenden Lektüre wird die von Giorgio Vasari verfasste Vita des Künstlers (1550/1568) empfohlen. Siehe ebenso: Joachim Poeschke: Die Skulptur der Renaissance in Italien. Band 1: Donatello und seine Zeit. München 1990; Donatello-Studien (Italienische Forschungen, Folge 3, Bd. 16), München 1989; Ulrich Pfisterer, Donatello und die Entdeckung der Stile 1430-1445, München 2002. 


Structure Tree
Lecture not found in this Term. Lecture is in Term SS 2012 , Currentterm: WiSe 2022/23