Jump for page navigation or with accesskey and key 1. 
Jump to page content or with accesskey and key 2. 
Home    Login     
Logout in [min] [minutetext]

The moral of Sociology (required course MMA 2) - Single View

Basic Information
Type of Course Seminar Long text
Number 068292 Short text
Term WS 2013/14 Hours per week in term 2
Expected no. of participants Study Year
Max. participants
Credits Assignment enrollment
Hyperlink http://www.uni-muenster.de/Soziologie
Language german
Dates/Times/Location Group: [no name] iCalendar export for Outlook
  Day Time Frequency Duration Room Room-
plan
Lecturer Status Remarks Cancelled on Max. participants
show single terms
iCalendar export for Outlook
Tue. 14:00 to 16:00 weekly 22.10.2013 to 04.02.2014  Scharnhorststr. 121 - SCH 121.555         40
Group [no name]:
 


Responsible Instructors
Responsible Instructors Responsibilities
Nell, Linda, Dr. responsible
Renn, Joachim, Prof. Dr. responsible
Curriculae
Graduation - Curricula Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Master - Soziologie (88 149 7) - MMA 2
Promotion (Dr. phil.) - Soziologie (68 149 1) - Prom.
Master - Erziehungswissenschaft (88 052 7) -
Exams / Modules
Number of Exam Module
16001 Seminar mit Prüfungsleistung - Master Erziehungswissenschaft Version 2013
16002 Seminar ohne Prüfungsleistung - Master Erziehungswissenschaft Version 2013
Assign to Departments
Fachbereich 06 Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Contents
Description

Moral, als eine spezifische Form der normativen Ordnung sozialen Handelns, kann als ein Musterbeispiel des Problems der Selbstbezüglichkeit der soziologischen Theorie gelten, denn sie erscheint mit Notwendigkeit auf der Liste zentraler Gegenstände soziologischer Analyse, sie gehört aber zugleich zu den geltungsrelevanten Dimensionen der Soziologie als einer wissenschaftlichen Praxis, die ihre eigene Funktion bzw. soziale Rolle auch auf ihre normativen Implikationen befragt hat und befragen muss.

Das Seminar führt dem entsprechend in klassische und aktuelle Analysen der Rolle der Moral in der Gesellschaft ein (Durkheim, Parsons, Habermas etc.) und beschäftigt sich zugleich im Sinne einer Wissenssoziologie der Wissenschaft mit dem (normativen?) Problem der soziologischen Reduktion normativer Imperative und normativer Geltung auf soziale Phänomene.

Literature

-          Ahrens, Johannes, Raphael Beer e.a. (Hrsg.) (2011): Normativität – Über die Hintergründe sozialwissenschaftlicher Theoriebildung.

-          Boltanski, Luc und Laurent Thévenot 2007 [1991]: Über die Rechtfertigung. Hamburg: Hamburger Edition.

-          Durkheim, Emile (1984): Erziehung, Moral und Gesellschaft. Vorlesung an der Sorbonne 1902/ 1903. Ffm.: Suhrkamp.

-          Dux, Günther (2005): Die Moral in der prozessualen Logik der Moderne, Weilerswist: Velbrück.

-          Habermas, Jürgen(1982): Zur Logik der Sozialwissenschaften, Ffm.: Suhrkamp

-          Honneth, Axel (2011): Das Recht der Freiheit, Grundriss einer demokratischen Sittlichkeit, Ffm.: Suhrkamp.


Structure Tree
Lecture not found in this Term. Lecture is in Term WS 2013/14 , Currentterm: SoSe 2023