Jump for page navigation or with accesskey and key 1. 
Jump to page content or with accesskey and key 2. 
Home    Login     
Logout in [min] [minutetext]

Vienna gloriosa: The Arts in Vienna (1683-1740) - Single View

Basic Information
Type of Course Intermediate seminar Long text
Number 085960 Short text
Term SS 2014 Hours per week in term 2
Expected no. of participants Study Year
Max. participants 30
Credits
Hyperlink
Language german
Dates/Times/Location Group: [no name] iCalendar export for Outlook
  Day Time Frequency Duration Room Room-
plan
Lecturer Status Remarks Cancelled on Max. participants
show single terms
iCalendar export for Outlook
Thu. 14:00 to 16:00 weekly           30
Group [no name]:
 


Responsible Instructors
Responsible Instructors Responsibilities
Krems, Eva-Bettina, Prof. Dr. responsible
Niebaum, Jens, Prof. Dr. begleitend
Curriculae
Graduation - Curricula Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Master - Kunstgeschichte (88 092 9) -
Bachelor (2-Fach) - Kunstgeschichte (B2 092 6) -
Zwei-Fach-Bachelor - Kunstgeschichte (L2 092 13) -
Zwei-Fach-Bachelor - Kunstgeschichte (L2 092 6) -
Exams / Modules
Number of Exam Module
15002 Hauptseminar I - Bachelor (2-Fach) Kunstgeschichte Version 2006
15004 Hauptseminar II - Bachelor (2-Fach) Kunstgeschichte Version 2006
15002 Hauptseminar I - Zwei-Fach-Bachelor Kunstgeschichte Version 2006
15004 Hauptseminar II - Zwei-Fach-Bachelor Kunstgeschichte Version 2006
19002 Hauptseminar - Zwei-Fach-Bachelor Kunstgeschichte Version 2013
18002 Hauptseminar - Zwei-Fach-Bachelor Kunstgeschichte Version 2013
Assign to Departments
Fachbereich 08 Geschichte/Philosophie
Contents
Description

Mit der Abwehr der zweiten Türkenbelagerung 1683 und der anschließenden Rückeroberung weiter Teile Osteuropas durch die habsburgischen Truppen begann der Aufstieg der kaiserlichen Haupt- und Residenzstadt Wien zu einer der glanzvollsten Kunstmetropolen Europas, eine Stellung, die in Reiffenstuels Begriff der "Vienna gloriosa" (1703) eine griffige Formulierung fand. Träger dieses enormen künstlerischen Aufschwungs, der mit so herausragenden Künstlerpersönlichkeiten wie Johann Bernhard Fischer von Erlach, Johann Lukas von Hildebrandt, Johann Michael Rottmayr oder Lorenzo Mattielli verknüpft ist, war, anders als etwa im zeitgenössischen Frankreich, zunächst der Adel, der vor allem in Niederösterreich, Böhmen und Mähren begütert war. Erst später und eher zögerlich ergriff auch das habsburgische Kaiserhaus die Initiative, das unter Karl VI. entscheidende Beiträge zum architektonischen und bildkünstlerischen Erscheinungsbild seiner Residenzstadt leistete. Wesentlich ist dabei die Orientierung vor allem an italienischen, zunehmend aber auch an französischer Modellen, die freilich vor dem Hintergrund je spezifischer repräsentativer Modi und funktionaler Anforderungen, sich wandelnder Geschmäcker, lokaler Traditionen und natürlich nicht zuletzt unterschiedlicher stilistischer Präferenzen der beteiligten Künstler auf höchst vielfältige und individuelle Weise adaptiert werden. Im Hauptseminar, das zugleich als Vor- und Nachbereitung der Exkursion nach Wien dient, werden wir uns dieser künstlerischen Vielfalt in den unterschiedlichen Gattungen nähern.

Voraussetzungen für den Scheinerwerb:

Referat und Hausarbeit

Hinweise zur Voranmeldung, Vorbesprechung, Zeitpunkt der Referatvergabe:

Das Seminar ist sowohl für Master- als auch für Bachelorstudierende geöffnet. Es dient der Vorbereitung und Nachbereitung der Exkursion nach Wien (siehe Veranstaltung 085975). Eine Vorbesprechung mit Vergabe der Referate findet am Dienstag, den 21. Januar, 12 Uhr s.t., statt.

Veranstaltungsraum, Datum der ersten Veranstaltung:

Das Hauptseminar wird in Blockveranstaltungen im Raum 106/107 des Instituts für Kunstgeschichte stattfinden.

Termine:

Montag, 14.04.2014, 09:30 Uhr bis 15 Uhr

Samstag, 31.05.2014, 09:00 Uhr bis 16 Uhr

Montag, 02.06.2014, 09:30 Uhr bis 15 Uhr

 

Literature

Einführende Literatur: Wird noch bekanntgegeben

Remarks

Beginn: n.V.


Structure Tree
Lecture not found in this Term. Lecture is in Term SS 2014 , Currentterm: WiSe 2022/23