Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Die DDR in der Erinnerungslandschaft der Bundesrepublik: theoretische Konzepte und empirische Befunde - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 068673 Kurztext
Semester SS 2014 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen
Credits 2-5 Belegung Belegung gesperrt
Hyperlink http://www.uni-muenster.de
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 15:00 bis 18:15 Einzel am 11.04.2014 Scharnhorststr. 121 - SCH 121.555         40
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 14:15 bis 17:30 Einzel am 02.05.2014 Scharnhorststr. 121 - SCH 121.555    

Neuer Termin !!

 
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Sa. 09:15 bis 17:15 Einzel am 03.05.2014 Scharnhorststr. 121 - SCH 121.555    

Neuer Termin!!

 
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 14:15 bis 17:30 Einzel am 09.05.2014 Scharnhorststr. 121 - SCH 121.555        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Sa. 09:15 bis 17:15 Einzel am 10.05.2014 Scharnhorststr. 121 - SCH 121.555        
Belegung gesperrt

Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Kittel, Sabine, Dr. verantwort
Leonhard, Nina, Dr. verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Promotion (Dr. phil.) - Soziologie (68 149 1) - Prom.
Bachelor (2-Fach) - Kommunikationswissenschaft (B2 933 9) - B-Kommunikationswissenschaften: M9
Zwei-Fach-Bachelor - Soziologie (L2 149 11) - B-(2-fach)Soz.: M9
Bachelor HRSGe - Sozialwissenschaften (LH 148 11) - B-KJ(HRGe)Sowi: M9
MEd Gymnasien u Gesamt - Bildungswissenschaften (E3 BWI 14) -
MEd Berufskollegs - Bildungswissenschaften (E4 BWI 14) -
Bachelor - Erziehungswissenschaft (82 052 13) -
Bachelor HRSGe - Bildungswissenschaften (LH BWI 11) -
Bachelor Grundschulen - Bildungswissenschaften (LG BWI 11) -
Master of Ed. GHRGe/HRGe - Sozialwissenschaften (M2 148 8) -
Master of Ed. LA Gym/Ges - Sozialwissenschaften (M3 148 8) -
Master of Ed. LA Bk. 2-F - Wirtschaftslehre / Politik (M7 976 8) -
Bachelor - Erziehungswissenschaft (82 052 7) -
Bachelor - Erziehungswissenschaft (82 052 9) -
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
19003 Wahlpflichtseminar mit methodischem Schwerpunkt - Bachelor (2-Fach) Soziologie Version 2004
19002 Wahlpflichtseminar/Vorlesung II - Bachelor (2-Fach) Soziologie Version 2004
19001 Wahlpflichtseminar/Vorlesung I - Bachelor (2-Fach) Soziologie Version 2004
17008 Wahlpflichtseminar aus dem Bereich: Familie und Lebenslauf - Bachelor KJ (HRGe) Sozialwissenschaften Version 2004
27002 Seminar zum Thema "Bildung, Sozialisation und Lebensformen" - Zwei-Fach-Bachelor Soziologie Version 2011
16002 Seminar zum Thema "Bildung, Sozialisation und Lebensformen" (Prüfungsleistung) - Zwei-Fach-Bachelor Soziologie Version 2011
18002 Seminar zum Thema Bildung, Sozialisation und Lebensformen - Bachelor HRSGe Sozialwissenschaften Version 2011
12002 Seminar - Bachelor Grundschulen Bildungswiss. Version 2011
17002 Seminar - Bachelor Grundschulen Bildungswiss. Version 2011
14002 Seminar - Bachelor HRSGe Bildungswiss. Version 2011
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 06 Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Inhalt
Kommentar

Wie erinnern politische Kollektive, soziale Gruppen (wie z.B. Familien) oder Individuen die Vergangenheit? Welche Aspekte stehen im Vordergrund, was wird vergessen, und welche Einflussfaktoren sind hierfür relevant? Wie stehen öffentliche und private Formen der Vergegenwärtigung des Vergangenen zueinander? Diese und ähnliche Fragen, die im Zentrum der sozialwissenschaftlichen Gedächtnisforschung stehen, sollen im Rahmen dieses Seminars am Beispiel der DDR-Vergangenheit diskutiert werden.

Als Gegenstand für die Untersuchung der Funktionsweise sozialer Gedächtnisse bietet sich die DDR an, da seit dem Umbruch 1989/90 verschiedene Formen sozialer Vergangenheitsrepräsentationen ebenso wie die damit verbundenen politischen Implikationen existieren und besonders gut aufgezeigt werden können. Neben der Auseinandersetzung mit einschlägigen Gedächtniskonzepten wollen wir vor diesem Hintergrund unterschiedliche empirische Fallbeispiele zum Thema der DDR-Erinnerung betrachten und miteinander vergleichen.

 

Das Seminar wird als Blockveranstaltung durchgeführt.

Die Auftaktveranstaltung findet am Freitag, 11. April 2014, von 15.00 bis 18.15 Uhr statt.

Die weiteren Termine sind:

Freitag, 02. Mai 2014, 14.15 bis 17.30 Uhr; Samstag, 03. Mai 2014, 9.15 bis 17.15 Uhr;

Freitag, 9. Mai 2014, 14.15 bis 17.30 Uhr; Samstag, 10. Mai 2013, 9.15 bis 17.15 Uhr.

 

Eine verbindliche Anmeldung für das Seminar erfolgt beim ersten Treffen am 11. April 2014. Regelmäßige Teilnahme, Textlektüre und aktive Beteiligung an den Diskussionen im Seminar werden vorausgesetzt.

Literatur

Ein Reader mit Texten sowie eine Liste mit weiterführender Literatur werden zu Beginn der Veranstaltung zur Verfügung gestellt.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2014 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23