Jump for page navigation or with accesskey and key 1. 
Jump to page content or with accesskey and key 2. 
Home    Login     
Logout in [min] [minutetext]

Pädagogische Beziehung im Sport - Single View

Basic Information
Type of Course Seminar Long text
Number 079905 Short text
Term WS 2014/15 Hours per week in term 2
Expected no. of participants Study Year
Max. participants 25
Credits Assignment enrollment
Hyperlink
Language german
application period
Dates/Times/Location Group: [no name] iCalendar export for Outlook
  Day Time Frequency Duration Room Room-
plan
Lecturer Status Remarks Cancelled on Max. participants
show single terms
iCalendar export for Outlook
Mon. 14:00 to 16:00 weekly Horstmarer Landweg 50 - S101 (Ho 01)        
Group [no name]:
 


Responsible Instructor
Responsible Instructor Responsibilities
Kaufmann, Nils responsible
Exams / Modules
Number of Exam Module
11003 2. Seminar - MEd Berufskollegs Sport Version 2014
11002 1. Seminar - MEd Gymnasien u Gesamt Sport Version 2014
11003 2. Seminar - MEd Gymnasien u Gesamt Sport Version 2014
11003 2. Seminar (drei Leistungspunkte) - MEd HRSGe Sport Version 2014
11002 1. Seminar - MEd Berufskollegs Sport Version 2014
11002 Seminar - MEd Grundschulen Sport Version 2014
11002 1. Seminar (zwei Leistungspunkte) - MEd HRSGe Sport Version 2014
Assign to Departments
Fachbereich 07 Psychologie und Sportwissenschaft
Contents
Description

Die Beziehung zwischen Lernenden und Lehrenden scheint in den Diskursen um kompetenzorientierte Lehrpläne, standardisierte Leistungsbewertungen und pädagogische Professionaliserungstendenzen an Bedeutung zu verlieren. Relationale Lerntheorien hingegenen sehen das Gegenüber - egal ob Person oder Sache - als essentiell für jede Form des Lernens an. Was heißt das nun für den Umgang mit Kindern und Jugendlichen?

Gerade Bewegung, Spiel und Sport bieten der Beziehungsgestaltung besondere Möglichkeiten. In der hohen Emotionalität, der Verknüpfung von motorischem, kognitiven und sozialen Lernen sowie der körperlichen Interaktion stellen sich immer wieder Bezüge zum Gegenüber - und so auch zum Sportlehrer, Übungsleiter oder Trainer - her. Wie lässt sich mit diesem durchaus nicht immer positivem Bezug in Schule und Verein umgehen?

Im ersten Teil des Seminar sollen u.a. psychologische, psychoanalytische, soziologische und lehr-lern-theoretische Perspektiven auf pädagogische Beziehungen eingenommen und vor dem Hintergrund von Sportuntericht und außerschulischem Sport reflektiert werden.

Diese Perspektiven sollen im zweiten Teil des Seminars als Grundlage für eine durchzuführende Befragung im Sportunterricht, Sporverein oder anderen sportlichen Settings dienen. Die Ergebnisse werden im Seminar vorgestellt und diskutiert.

Literature

Wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben.


Structure Tree
Lecture not found in this Term. Lecture is in Term WS 2014/15 , Currentterm: WiSe 2022/23