Jump for page navigation or with accesskey and key 1. 
Jump to page content or with accesskey and key 2. 
Home    Login     
Logout in [min] [minutetext]

Diego Velázques and Spanish Painting in17th Century - Single View

Basic Information
Type of Course Introductory seminar Long text
Number 085704 Short text
Term SS 2015 Hours per week in term 2
Expected no. of participants Study Year
Max. participants 30
Credits
Hyperlink
Language german
Dates/Times/Location Group: [no name] iCalendar export for Outlook
  Day Time Frequency Duration Room Room-
plan
Lecturer Status Remarks Cancelled on Max. participants
show single terms
iCalendar export for Outlook
Thu. 10:00 to 12:00 weekly from 16.04.2015            25
Group [no name]:
 


Responsible Instructor
Responsible Instructor Responsibilities
Krems, Eva-Bettina, Prof. Dr. responsible
Curriculae
Graduation - Curricula Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Zwei-Fach-Bachelor - Kunstgeschichte (L2 092 6) -
Zwei-Fach-Bachelor - Kunstgeschichte (L2 092 13) -
Bachelor (2-Fach) - Kunstgeschichte (B2 092 6) -
Exams / Modules
Number of Exam Module
12005 Seminar zur Epoche - Bachelor (2-Fach) Kunstgeschichte Version 2006
14004 Seminar zur Epoche - Bachelor (2-Fach) Kunstgeschichte Version 2006
14005 Seminar zur Epoche - Bachelor (2-Fach) Kunstgeschichte Version 2006
12004 Seminar zur Epoche - Zwei-Fach-Bachelor Kunstgeschichte Version 2006
14003 Seminar zur Epoche - Zwei-Fach-Bachelor Kunstgeschichte Version 2006
14004 Seminar zur Epoche - Zwei-Fach-Bachelor Kunstgeschichte Version 2006
14002 Proseminar - Zwei-Fach-Bachelor Kunstgeschichte Version 2013
18001 Proseminar - Zwei-Fach-Bachelor Kunstgeschichte Version 2013
Assign to Departments
Fachbereich 08 Geschichte/Philosophie
Contents
Description

Do 10-12, ULB 1
Beginn: 16.04.
Diego Velázquez gilt als Paradigma des Hofkünstlers im spanischen „Siglo de Oro“, dem „Goldenen Zeitalter“ im 17. Jahrhundert. Der Hofmaler des Königs Philipp IV., der zudem zum Bauleiter verschiedener königlicher Projekte ernannt wurde und auf seiner zweiten Italienreise Gemälde und antike Statuen für den königlichen Hof erwerben sollte, konnte in die höchsten gesellschaftlichen Schichten aufsteigen, nobilitiert schließlich durch die Aufnahme in den ehrwürdigen Orden der Santiago-Ritter. Im Proseminar werden einerseits die sozialhistorischen Aspekte dieser erstaunlichen Karriere und andererseits die damit einhergehenden Variationen und Möglichkeiten künstlerischer Ausdruckskraft im Zentrum stehen. Neben den zahlreichen Porträts (vor allem jene von Mitgliedern der spanischen Königsfamilie) werden uns seine Werke mit religiösen Themen sowie die Genre- und Historienmalerei interessieren, immer mit Blick auf die großen italienischen und flämischen Maler (Tizian, Rubens etc.) sowie auf die Zeitgenossen in Spanien, die teilweise in regelrechten Wettbewerben mit Velázquez konkurrierten: Jusepe de Ribera, Bartolomé Esteban Murillo, Francisco de Zurbarán oder Alonso Cano. 

Literature

Jonathan Brown, Velázquez. Painter and Courtier, New Haven / London 1986 (dt. Ausgabe: München 1988); Jonathan Brown, The Golden Age of Painting in Spain 1500 - 1700, New Haven / London 1991; Victor I. Stoichita, Etikette, Psychologie, Sinnlichkeit – Diego Velázquez, in: Vision oder Wirklichkeit – Die spanische Malerei der Neuzeit, hrsg. v. H. Karge, München 1991, S. 122-141; Martin Warnke, Hofkünstler. Zur Vorgeschichte des modernen Künstlers, Köln 1985; Velázquez, Ausstellungskatalog, Museo del Prado, Madrid 1990; Velázquez-Rubens-Lorrain – Malerei am Hof Philipps IV., Ausstellungskatalog, Bonn 1999 

Remarks

Findet im Raum 106/107 des Instituts für Kunstgeschichte, Domplatz 6 statt!


Structure Tree
Lecture not found in this Term. Lecture is in Term SS 2015 , Currentterm: WiSe 2022/23