Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

"Ich bin der Zucker in der englischen Teetasse" - Stuart Halls Beiträge zu den Cultural Studies (Anmeldung auf der Homepage Soziologie" - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 068287 Kurztext
Semester SS 2006 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink http://www.uni-muenster.de/Soziologie
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 14:00 bis 16:00 woch 04.04.2006 bis 11.07.2006  Scharnhorststr. 121 - SCH 121.554   findet statt     40
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Eickelpasch, Rolf verantwort
Späte, Katrin, Dr. verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Magister - Soziologie (02 149 97) - M.A.: H 3
Lehramt Sek II und Sek I - Sozialwissenschaften (49 148 98) - Sowi (SI/SII) H: B 1
Lehramt Sek II und Sek I - Sozialwissenschaften (49 148 98) - Sowi (SI/SII) H: B 3
Diplom - Erziehungswissenschaft (11 052 97) - Dipl. Päd. Modul DH2 E
LA Gymn. u. Gesamtschulen - Sozialwissenschaften (25 148 3) - M7
LA GHRGe/HRGe - Sozialwissenschaften (24 148 3) - M7
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 06 Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Inhalt
Kommentar Cultural Studies sind eine kultursoziologische Forschungsperspektive, die vor vierzig Jahren in England entstand und erst in den letzten Jahren im deutschsprachigen Raum breit rezipiert wird. Nicht auf fertige Kulturobjekte richtet sich das Interesse der Cultural Studies, sondern auf die Produktivität im Aneignungsprozess, auf die Verschiebungen von Machtverhältnissen im "Kampf um Bedeutungen", auf die symbolischen Widerstandsformen und identitätspolitischen Anerkennungskämpfe von Minderheiten und Unterdrückten. Im Seminar sollen wichtige Themenfelder und Forschungsansätze der Cultural Studies anhand ausgewählter Texte von Stuart Hall, dem wohl bedeutendsten Vertreter dieser Forschungsrichtung, vorgestellt werden.
Teilnahmebedingung ist die Bereitschaft zu intensiver Textarbeit und zur Mitarbeit in einer Referatsgruppe.
Literatur Supik, Linda: Dezentrierte Positionierung. Stuart Halls Konzept der Identitätspolitiken, Bielefeld 2005

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2006 , Aktuelles Semester: SoSe 2023