Jump for page navigation or with accesskey and key 1. 
Jump to page content or with accesskey and key 2. 
Home    Login     
Logout in [min] [minutetext]

The Two Cultural Sociologies - Cultivation and Cultures - Single View

Basic Information
Type of Course Seminar Long text
Number 064673 Short text
Term SS 2016 Hours per week in term 2
Expected no. of participants Study Year
Max. participants 30
Credits Assignment enrollment
Hyperlink http://www.uni-muenster.de/Soziologie
Language german
Dates/Times/Location Group: [no name] iCalendar export for Outlook
  Day Time Frequency Duration Room Room-
plan
Lecturer Status Remarks Cancelled on Max. participants
show single terms
iCalendar export for Outlook
Wed. 08:00 to 10:00 weekly 13.04.2016 to 20.07.2016  Scharnhorststr. 121 - SCH 121.580         30
Group [no name]:
 


Responsible Instructor
Responsible Instructor Responsibilities
Kauppert, Michael, Prof. Dr. responsible
Curriculae
Graduation - Curricula Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Master - Soziologie (88 149 7) - MMA 2
Promotion (Dr. phil.) - Soziologie (68 149 1) - Prom.
Master - Erziehungswissenschaft (88 052 13) -
Master - Erziehungswissenschaft (88 052 9) -
MEd Berufskollegs - Wirtschaftslehre / Politik (E4 976 14) -
MEd Gymnasien u Gesamt - Sozialwissenschaften (Politikwissenschaft, Soziologie, Wirtschaftswissenschaften) (E3 F07 14) -
MEd HRSGe - Sozialwissenschaften (Politikwissenschaft, Soziologie, Wirtschaftswissenschaften) (E2 F07 14) -
Master - Soziologie (88 149 14) -
Exams / Modules
Number of Exam Module
18002 Seminar II (Prüfungsleistung) - Master Soziologie Version 2014
18001 Seminar I (Studienleistung) - Master Soziologie Version 2014
12001 Seminar zum Thema 'Gesellschaftliche Kohäsion und Sozialer Wandel' - MEd Berufskollegs Wirtschaftsl. / Politik Version 2014
12001 Seminar zum Thema 'Gesellschaftliche Kohäsion und Sozialer Wandel' - MEd Gymnasien u Gesamt Sozialw. (Pol-w,Soz,WiWi) Version 2014
13001 Seminar II zum Thema 'Gesellschaftliche Kohäsion und Sozialer Wandel' - MEd HRSGe Sozialw. (Pol-w,Soz,WiWi) Version 2014
12001 Seminar zum Thema 'Gesellschaftliche Kohäsion und Sozialer Wandel' - MEd HRSGe Sozialw. (Pol-w,Soz,WiWi) Version 2014
16002 Seminar ohne Prüfungsleistung - Master Erziehungswissenschaft Version 2013
16001 Seminar mit Prüfungsleistung - Master Erziehungswissenschaft Version 2013
16001 Seminar mit Prüfungsleistung - Master Erziehungswissenschaft Version 2015
16002 Seminar ohne Prüfungsleistung - Master Erziehungswissenschaft Version 2015
20001 Seminar I (Studienleistung) - Master Soziologie Version 2014
20002 Seminar II (Prüfungsleistung) - Master Soziologie Version 2014
Assign to Departments
Fachbereich 06 Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Contents
Description

Im Seminar werden zwei Stränge kultursoziologischen Denkens rekapituliert. Zum einen jene Linie, die im Abendland ihren (etymologisch bezeugten) Ausgang nimmt als "Kultivierung". Sie verläuft von der (griechischen) "epimeleia tes psyches" (Sorge um die Seele) über die lateinische "cultura animi" (Cicero)   und wird dabei zunächst als das Problem einer philosophisch inspirierten Lebensform verhandelt, ab dem Mittelalter jedoch als das Problem einer religiös motivierten Lebensführung, im 19. Jahrhundert schließlich tritt Kultivierung auf als eine insbesondere ästhetisch orientierte Lebensstilisierung (vgl. Vorlesung). Man kann diese Linie als eine (im engeren Sinne) kultursoziologische bezeichnen, weil die Soziologie zwar an "Kultivierungen" festgehalten hat, diese jedoch nicht als individuelle Leistungen verbucht, sondern dem Konto von Schicht, Klasse und Milieu gutgeschrieben hat. Die zweite Linie kultursoziologischen Denkens (im weiteren Sinne) setzt vergleichsweise spät ein. Ab etwa der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts beobachtet man die Genese der modernen, zunehmend ökonomisch dominierten Gesellschaft (und die Relativierung von Politik) unter Zuhilfenahme von "Kultur", ein Stichwort, das man auch zum Vergleich zwischen Gesellschaften heranzieht. Heutzutage ist der Kulturbegriff (ethnologisch inspiriert) ganz selbstverständlich nicht nur in den Plural von "Kulturen" gesetzt, er scheint auch "Gesellschaft" inzwischen kannibalisiert zu haben.

 

Literature

Niklas Luhmann: Kultur als historischer Begriff. In: Ders., Gesellschaftsstruktur und Semantik, Bd. 4, Frankfurt a.M., 1995 S. 31-54

 


Structure Tree
Lecture not found in this Term. Lecture is in Term SS 2016 , Currentterm: SoSe 2023