Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Die Zukunft der Familie - klassische Familienformen zwischen Eineltern- und Regenbogenfamilien - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 068531 Kurztext
Semester SS 2017 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink http://www.uni-muenster.de/Soziologie
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 08:00 bis 10:00 woch 20.04.2017 bis 27.07.2017  Scharnhorststr. 121 - SCH 121.554         45
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Schindler, Roland, Dr. verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Bachelor (Kern-/Erg.fach) - Soziologie (BM 149 6) - B-Kommunikationswissenschaften: M3
LA GHRGe/HRGe - Sozialwissenschaften (24 148 3) - LA G/R/GS-Sowi: M3
Bachelor (2-Fach) - Soziologie (B2 149 4) - B-(2-fach)Soz.: M3
Bachelor KJ (G) - LB Gesellschaftswissenschaften (BG 980 4) - B-KJ(G)/LB Ges.: M3
Bachelor KJ (HRGe) - Sozialwissenschaften (BH 148 4) - B-KJ(HRGe)Sowi: M3
Bachelor (2-Fach) - Ökonomik (B2 960 4) - B-(2-fach)Ökonomik: M11
Bachelor (2-Fach) - Politikwissenschaft (B2 129 4) - B-(2-fach)Politikwissenschaften: M11
Zwei-Fach-Bachelor - Politikwissenschaft (L2 129 11) -
Zwei-Fach-Bachelor - Ökonomik (L2 960 11) -
Master of Ed. LA Gym/Ges - Pädagogik (M3 E63 8) -
Zwei-Fach-Bachelor - Soziologie (L2 149 11) -
Bachelor - Erziehungswissenschaft (82 052 7) -
Bachelor - Erziehungswissenschaft (82 052 9) -
Bachelor Berufskollegs - Wirtschaftslehre / Politik (LF 976 11) -
- Allgemeine Studien ( AST 4) - 2-5
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
20002 Seminar II zum Thema Sozialer Wandel (Prüfungsleistung) - Zwei-Fach-Bachelor Soziologie Version 2011
32003 Wahlpflichtveranstaltung aus dem Bereich "Familie, Bildung, Partizipation" - Bachelor (2-Fach) Ökonomik Version 2010
13003 Wahlpflichtseminar II - Bachelor (2-Fach) Soziologie Version 2004
13002 Wahlpflichtseminar I - Bachelor (2-Fach) Soziologie Version 2004
23003 Wahlpflichtveranstaltung aus dem Bereich "Familie, Bildung, Partizipation" - Bachelor (2-Fach) Politikwissenschaft Version 2004
55003 Wahlpflichtveranstaltung aus dem Bereich Familie, Bildung und Partizipation" - Bachelor (2-Fach) Ökonomik Version 2004
53002 Vorlesung/Seminar aus dem Bereich "Familie, Bildung, Partizipation" - Bachelor KJ (G) LB Gesellschaftsw. Version 2004
14002 Vorlesung/Seminar aus dem Bereich Familie, Bildung, Partizipation - Bachelor KJ (HRGe) Sozialwissenschaften Version 2004
29003 Wahlpflichtveranstaltung aus dem Bereich "Familie, Bildung, Partizipation" - Bachelor (2-Fach) Ökonomik Version 2007
14002 Seminar zu einem Themenbereich des Sachunterrichts - Bachelor KJ (G) LB Gesellschaftsw. Version 2004
14001 Seminar zu einem Themenbereich des Sachunterrichts - Bachelor KJ (G) LB Gesellschaftsw. Version 2004
20001 Seminar I zum Thema Sozialer Wandel - Zwei-Fach-Bachelor Soziologie Version 2011
18002 Seminar II zum Thema Wissenssoziologie (Prüfungsleistung) - Zwei-Fach-Bachelor Soziologie Version 2011
18001 Seminar I zum Thema Wissenssoziologie - Zwei-Fach-Bachelor Soziologie Version 2011
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 06 Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Inhalt
Kommentar

Was wird in Zukunft noch Familie sein? Im letzten Jahrzehnt hat die Familiesoziologie unterschied-liche Entwicklungen im Feld der Familie beobachtet. Auf der einen Seite ist der Anteil von Einel-ternfamilien stark gewachsen und die Reproduktionsmedizin ermöglicht generell eine neue Per-spektive auch auf, aber nicht nur, Einelternschaft - frei nach dem Motto, Männer sind als Väter eh nicht zuverlässig, suchen wir uns eine Samenspende - auf der anderen Seite sinkt in jüngster Zeit die Zahl der Scheidungen und es kann teilweise ein neotraditionelles Familienbild beobachtet wer-den. Welche Trends lassen sich aus solchen Beobachtungen für die Zukunft der Famlienformen schließen?

Literatur

Erste Literatur: Krüger, Dorothea, u.a., Hg. (2013) Familie(n) heute Entwicklungen, Kontroversen, Prognosen, Weinheim u.a.

Leistungsnachweis

Allgemeine Studien:

3 LP, Referat mit Thesenpapier (10-15 Minuten Vortrag)


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2017 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23