Jump for page navigation or with accesskey and key 1. 
Jump to page content or with accesskey and key 2. 
Home    Login     
Logout in [min] [minutetext]

Unterschiede wahrnehmen und damit umgehen - videobasierte Wahrnehmungsschulung heterogenen Sportunterrichts - Single View

Basic Information
Type of Course Seminar Long text
Number 071266 Short text
Term WS 2017/18 Hours per week in term 2
Expected no. of participants Study Year
Max. participants 28
Credits Assignment enrollment
Hyperlink
Language german
application period
Dates/Times/Location Group: [no name] iCalendar export for Outlook
  Day Time Frequency Duration Room Room-
plan
Lecturer Status Remarks Cancelled on Max. participants
show single terms
iCalendar export for Outlook
Wed. 10:00 to 12:00 Individual event at 18.10.2017 Orléans-Ring 12 - SRZ 103 CIP        
show single terms
iCalendar export for Outlook
Wed. 10:00 to 12:00 weekly 18.10.2017 to 31.01.2018  Horstmarer Landweg 50 - S101 (Ho 01)        
show single terms
iCalendar export for Outlook
Wed. 10:00 to 12:00 Individual event at 24.01.2018 Orléans-Ring 12 - SRZ 103 CIP        
Group [no name]:
 


Responsible Instructor
Responsible Instructor Responsibilities
Jürgens, Markus responsible
Exams / Modules
Number of Exam Module
11003 2. Seminar - MEd Berufskollegs Sport Version 2014
11002 1. Seminar - MEd Berufskollegs Sport Version 2014
11003 2. Seminar - MEd Gymnasien u Gesamt Sport Version 2014
11002 1. Seminar - MEd Gymnasien u Gesamt Sport Version 2014
11003 2. Seminar (drei Leistungspunkte) - MEd HRSGe Sport Version 2014
11002 1. Seminar (zwei Leistungspunkte) - MEd HRSGe Sport Version 2014
11002 Seminar - MEd Grundschulen Sport Version 2014
Assign to Departments
Fachbereich 07 Psychologie und Sportwissenschaft
Contents
Description

Das zentrale Ziel des Seminars ist die Förderung der professionelle Wahrnehmung bei den Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmern. Ein entscheidendes Element ist in dem Seminar der Einsatz von Unterrichtsvideos von realem Sportunterricht, die unter dem Wahrnehmungsfokus "gleichberechtigte Teilhabe" analysiert werden. Bei der Analyse der Videos liegt der Fokus nicht auf den Maßnahmen der Lehrkraft, sondern auf den aus dem Angebot resultierenden Handlungen der heterogenen Schülerschaft. Neben der Analyse, ob alle Schüler gleichberechtigt am Unterricht teilhaben, geht es in einem weiteren Schritt auch darum, mögliche Handlungsalternativen für den Unterricht zu finden, so dass mehr Schüler gleichberechtigt teilhaben.

In dem Seminar wird ein breites Heterogenitätsverständnis verfolgt. Die bekannten Dimensionen schulischer Heterogenität (ethnische und soziokulturelle Herkunft, Alter, Geschlecht, Leistung etc.) zeigen sich auch oder sogar im Besonderen im Sportunterricht. Unterschiedliche Interessen, Einstellungen und Wertehaltungen sind im Sportunterricht allgegenwertig. Dabei ist Heterogenität kein neues Thema im Sport, rückt jedoch seit dem Beschluss zur Inklusion wieder mehr in den Mittelpunkt.

Literature

Frohn, J. & Pfitzner, M. (2011). Heterogenität. Sportpädagogik, 35 (1), 2–5.
Reuker, S. (2012). Der professionelle Blick von Sportlehrkräften. Sportwissenschaft, 42 (4), 240–246.
Tiemann, H. (2013). Inklusiver Sportunterricht. Ansätze und Modelle. Sportpädagogik, 37 (6).
Tiemann, H. (2016). Konzepte, Modelle und Strategien für den inklusiven Sportunterricht. - internationale und nationale Entwicklungen und Zusammenhänge [Inklusion und Sport]. Zeitschrift für Inklusion, 10 (3). Zugriff am 15. November 2016 unter http://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/382/303.
Wocken, H. (1998). Gemeinsame Lernsituationen. In A. Hildeschmidt (Hrsg.), Integrationspädagogik. Auf dem Weg zu einer Schule für alle (S. 37–52). Weinheim: Juventa-Verl.

Remarks

Bitte beachten Sie das gesonderte Wahlverfahren für Seminarveranstaltungen der Sportdidaktik sowie für die Methodenseminare im Praxissemester vom Mo, 13.03.- So, 26.03.2017.


Structure Tree
Lecture not found in this Term. Lecture is in Term WS 2017/18 , Currentterm: WiSe 2022/23