Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Hegels Rechtsphilosophie aus soziologischem Blickpunkt: Familie und Gesellschaft in konflikttheoretischem Kontext - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 062659 Kurztext
Semester SS 2018 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink http://www.uni-muenster.de/Soziologie
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 14:00 bis 16:00 woch 09.04.2018 bis 09.07.2018  Scharnhorststr. 121 - SCH 121.555         40
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Schindler, Roland, Dr. verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Master - Soziologie (88 149 7) - MMA 2
Master - Erziehungswissenschaft (88 052 13) -
Promotion (Dr. phil.) - Soziologie (68 149 1) -
Master - Erziehungswissenschaft (88 052 9) -
Master - Erziehungswissenschaft (88 052 7) -
Master - Soziologie (88 149 14) -
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
21001 Seminar I (Studienleistung) - Master Soziologie Version 2014
21002 Seminar II (Prüfungsleistung) - Master Soziologie Version 2014
12002 Paradigmen und Positionen (Prüfungsleistung) - Master Soziologie Version 2014
12001 Paradigmen und Positionen (Studienleistung) - Master Soziologie Version 2014
16002 Seminar ohne Prüfungsleistung - Master Erziehungswissenschaft Version 2013
16001 Seminar mit Prüfungsleistung - Master Erziehungswissenschaft Version 2013
16001 Seminar mit Prüfungsleistung - Master Erziehungswissenschaft Version 2015
16002 Seminar ohne Prüfungsleistung - Master Erziehungswissenschaft Version 2015
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 06 Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Inhalt
Kommentar

Hegels Philosophie gilt schon als besonders anspruchsvoll. Doch gerade mit seiner Rechtsphilo-sopie hat er einen modernen Begriff von Gesellschaft angestoßen, der dann in der später entste-henden Soziologie weiter konkretisiert worden ist. In diesem Seminar wollen wir einige soziologi-sche Perspektiven auf dieses Werk von Hegel richten. Wir werden in konflikttheoretischer Perspek-tive betrachten wie Familie und Individualisierung bei Hegel verknüpft werden, und welche soziale Konflikte daraus resultieren. Des Weiteren werden wir seine Zeitdiagnose der Industrialisierung aufnehmen und den Faden zu Marx Kapitaltheorie verfolgen; Nicht zuletzt sein Konzept des `Wohl-fahrtsstaats´ wird kritisch zu erörtern sein. Wenn dann noch etwas Zeit bleibt, können wir noch die Spur zu Georg Simmel aufnehmen und seine klassische Erörterung des Großstadtlebens mit He-gels ironischen Kommentaren zu modernen Bedürfnissen vergleichen.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2018 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23