Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Soziale Ungleichheiten empirisch untersuchen (quantitative Methoden II) - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Methodenseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 064639 Kurztext
Semester SoSe 2021 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen
Credits Belegung Belegung gesperrt
Hyperlink http://www.uni-muenster.de/Soziologie
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 14:00 bis 16:00 woch 12.04.2021 bis 19.07.2021  Scharnhorststr. 121 - SCH 121.501         30
Belegung gesperrt

Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Thiel, Tobias verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Bachelor - Soziologie (82 149 17) -
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
13003 Methoden der empirischen Sozialforschung II - Quantitative Sozialforschung - Prüfungsleistung - Bachelor Soziologie Version 2017
13005 Methoden der empirischen Sozialforschung II - Quantitative Sozialforschung - Studienleistung - Bachelor Soziologie Version 2017
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 06 Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Inhalt
Kommentar

In diesem methodenpraktischen Seminar sollen bisher erworbene Kenntnisse im Bereich der empirischen Sozialforschung und statistischen Methoden anhand von eigenständig ausgearbeiteten Fragestellungen nachgegangen werden. Ziel ist es demnach anhand des ALLBUS (Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften) Datensatzes die im Seminar besprochenen und erarbeiteten Methoden und Anwendungen zu verwenden um dabei grundlegende und aufbauende Kenntnisse im Forschungsprozess zu erlangen. Der thematische Schwerpunkt des Seminars wird sich auf soziale Ungleichheitsprozesse beziehen. Dabei ist es den Teilnehmer*innen jedoch selbst überlassen worauf diese ihren eigenen individuellen Schwerpunkt setzen möchten.

Das Seminar wird mit einer an den Umfang für das Seminar angepassten Forschungsarbeit abgeschlossen und sollte ca. 15-20 Seiten umfassen.

Literaturangabe wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2021 , Aktuelles Semester: SoSe 2022