Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Hauptseminar: Lutherrezeption im ausgehenden 19. und frühen 20. Jahrhundert - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Hauptseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 016121 Kurztext
Semester WiSe 2021/22 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 20 Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 14:00 bis 16:00 woch 21.10.2021 bis 03.02.2022  Universitätsstr. 13-17 - ETH 106b        
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Bahl, Patrick, Priv.-Doz. Dr. verantwort
Käfer, Anne, Prof. Dr. verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Magister Theologiae - Evangelische Theologie (09 053 8) - Mag. Theol.
Magister Theologiae - Evangelische Theologie (09 053 8) - MNF
Kirchl.Abschluss - Evangelische Theologie (04 053 0) - PF
Zuordnung zu Einrichtungen
FB 01 Evangelisch-Theologische Fakultät
Inhalt
Kommentar

Inhaltliche Schwerpunkte: Das Hauptseminar befasst sich mit der Lutherrezeption im ausgehenden 19. und frühen 20. Jahrhundert und wirft damit ein Schlaglicht auf die theologiegeschichtlichen Voraussetzungen und den Beginn der vornehmlich durch Karl Holl angestoßenen "Lutherrenaissance". Abwechselnd sollen die Schriften des Reformators und deren Interpretationen aus jener Zeit einer kritischen Lektüre unterzogen werden.

Literatur

Einführende Literatur: Bitte lesen Sie zur ersten Sitzung Walter Mostert, Art. Martin Luther. III: Wirkungsgeschichte (TRE 21, 567-594); Christopher Spehr, III. [Wirkungsgeschichte] Im 19. Jahrhundert (in: Albrecht Beutel [Hg.], Luther Handbuch, 3. Auflage, Tübingen 2017, 534-544)

Bemerkung

Bemerkung: Das Hauptseminar richtet sich an Studierende, die bereits erfolgreich ein Proseminar in Kirchengeschichte und Systematischer Theologie besucht haben. Rechnen Sie mit ca. 4–6 SWS an wöchentlicher Vor- und Nachbereitung.

 

Sprechstunde: Die aktuellen Sprechzeiten entnehmen Sie bitte den Aushängen und den Profilseiten von Prof. Dr. Käfer und Dr. Bahl auf der Homepage des Fachbereichs.

Voraussetzungen

Voraussetzungen: Latinum; erfolgreich bestandene Proseminare in KG und ST


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2021/22 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23