Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Erziehungstheorie und Erziehungspraxis im Nationalsozialismus - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 069159 Kurztext
Semester SoSe 2022 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen 35
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink
Sprache deutsch
Belegungsfrist
Einrichtung :
Institut für Erziehungswissenschaft
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 14:00 bis 16:00 woch 14.04.2022 bis 14.07.2022  Bispinghof 2 - BB 302         35
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
von Olberg, Hans-Joachim verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
KA LA Gymn. u. GSschulen - Bildungswissenschaften (72 BWI 16) -
MEd Gymnasien u Gesamt - Bildungswissenschaften (E3 BWI 18) -
MEd HRSGe - Bildungswissenschaften (E2 BWI 18) -
MEd Grundschulen - Bildungswissenschaften (E1 BWI 18) -
KA LA Gymn. u. GSschulen - Bildungswissenschaften (72 BWI 11) -
MEd Grundschulen - Bildungswissenschaften (E1 BWI 14) -
MEd HRSGe - Bildungswissenschaften (E2 BWI 14) -
MEd Gymnasien u Gesamt - Bildungswissenschaften (E3 BWI 14) -
KA LA Gymn. u. GSschulen - Bildungswissenschaften (72 BWI 18) -
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
26002 Seminar zur Theorie und Geschichte der Erziehung und Bildung - KA LA Gymn. u. GSschulen Bildungswiss. Version 2018
57002 Seminar zur Theorie und Geschichte der Erziehung und Bildung - KA LA Gymn. u. GSschulen Bildungswiss. Version 2016
57002 Seminar zur Theorie und Geschichte der Erziehung und Bildung - KA LA Gymn. u. GSschulen Bildungswiss. Version 2011
19002 Seminar zur Theorie und Geschichte der Erziehung und Bildung - MEd Gymnasien u Gesamt Bildungswiss. Version 2014
14002 Seminar zur Theorie und Geschichte der Erziehung und Bildung - MEd Gymnasien u Gesamt Bildungswiss. Version 2014
15005 Seminar zur historischen Bildungsforschung (Studienbeginn ab Sommersemester 2015) - MEd HRSGe Bildungswiss. Version 2014
15004 Seminar zur Theorie der Erziehung und Bildung (Studienbeginn ab Sommersemester 2015) - MEd HRSGe Bildungswiss. Version 2014
15003 Seminar zur historischen Bildungsforschung (Studienbeginn vor Sommersemester 2015) - MEd HRSGe Bildungswiss. Version 2014
15002 Seminar zur Theorie der Erziehung und Bildung (Studienbeginn vor Sommersemester 2015) - MEd HRSGe Bildungswiss. Version 2014
15002 Seminar zur Theorie und Geschichte der Erziehung und Bildung - MEd Grundschulen Bildungswiss. Version 2014
20002 Seminar zur Theorie und Geschichte der Erziehung und Bildung - KA LA Gymn. u. GSschulen Bildungswiss. Version 2011
16002 Seminar zur Theorie und Geschichte der Erziehung und Bildung - MEd Grundschulen Bildungswiss. Version 2018
16002 Seminar zur Theorie und Geschichte der Erziehung und Bildung - MEd HRSGe Bildungswiss. Version 2018
16003 Seminar zur Theorie und Geschichte der Erziehung und Bildung - MEd HRSGe Bildungswiss. Version 2018
17002 Seminar zur Theorie und Geschichte der Erziehung und Bildung - MEd Gymnasien u Gesamt Bildungswiss. Version 2018
20002 Seminar zur Theorie und Geschichte der Erziehung und Bildung - KA LA Gymn. u. GSschulen Bildungswiss. Version 2016
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 06 Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Inhalt
Kommentar

Auf 35 Studierende begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich!

Im Seminar soll die grundsätzliche Frage, wie sich Vorstellungen und Leitbilder von Erziehung zu tatsächlichen Erziehungspraktiken verhalten, am Beispiel der Epoche nationalsozialistischer Herrschaft in Deutschland zwischen 1933 und 1945 behandelt werden. Gerade bei wissenschaftlichen und lebensweltlichen Urteilen über nationalsozialistischer Erziehung dürfen die Absichten und Programme von nationalsozialistischer Ideologie oder Erziehungstheorie nicht mit der Alltagswirklichkeit von Lernen und pädagogischem Handeln unter dem NS-Regime gleichgesetzt und verwechselt werden.

Das NS-System verstand sich selbst als „Erziehungsstaat“, der in umfassender Weise viele gesellschaftliche Handlungsfelder und Institutionen seinem einheitlichen Erziehungsanspruch unterworfen hat. Deshalb werden in der Lehrveranstaltung sowohl schulische (z.B. Lehrpläne, Unterrichtsformen, Lehrer-Schüler-Beziehungen) als auch außerschulische Erziehungsinstitutionen (politische und militärische Organisationen, Hitlerjugend, Bund deutscher Mädel) in ihrem Verhältnis zueinander thematisiert. Ideengeschichtliche Voraussetzungen und Traditionen der NS-Erziehung sollen ebenso berücksichtigt werden wie ihre Folgen und Wirkungen.

Diese Fragestellungen werden in der Veranstaltung sowohl an Hand von ausgewählten Quellen als auch mit Hilfe von bildungsgeschichtlichen Analysen untersucht. Gerahmt wird das Seminarthema von Deutungen der Theorie und Praxis von NS-Erziehung als Weg zu einer aktuell verantwortbaren Urteilsbildung über die NS-Vergangenheit in der deutschen Nachkriegszeit. Es soll im Seminar immer wieder methodisch abgewogen werden, welche erziehungswissenschaftlichen Schlüsse aus den Quellen, aus biographischen Erinnerungen und aus den Deutungen der Geschichtsschreibung über nationalsozialistische Erziehung als Kontrastfolie zu einer verantwortbaren Pädagogik der Mündigkeit gezogen werden können und müssen.

Zur Vor- und Nachbereitung der einzelnen Vorlesungsthemen werden für die teilnehmenden Studierenden in einem Reader und im Learnweb Texte und Quellen zur Verfügung gestellt werden.

Studienleistung und Prüfungsleistung: Die Studien- und Prüfungsleistungen in dieser Veranstaltung werden PO-konform angeboten. Welche Leistungen genau zu erbringen sind, wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben.

Prüfungsleistung: Als benotete Modulabschlussprüfung (MAP) wird in der Regel eine schriftliche Präsentation angefertigt; sie besteht aus einem Referat mit Folienunterstützung und einer zehnseitigen Ausarbeitung. Wenn alle Referatthemen für die einzelnen Sitzungen vergeben sind, können auch mündliche Prüfungen gewählt werden.

 

 

Bemerkung

Module:

  • TEB (MEd G BilWiss)
  • TEB (MEd HRSGe BilWiss)
  • TEB (MEd Gym/Ges BilWiss)
Leistungsnachweis

Die Studien- und Prüfungsleistungen in dieser Veranstaltung werden PO-konform angeboten. Welche Leistungen genau zu erbringen sind, wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2022 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23