Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Bio-Inspiration - Biologie und Ökologie bedrohter Tiere - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 310000 Kurztext BI
Semester WiSe 2022/23 SWS 1
Erwartete Teilnehmer/-innen 15 Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen 15
Credits 5 Belegung Belegpflicht
Hyperlink
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 14:00 bis 17:00 s.t. Einzel am 02.12.2022   Hagencord ,
Stallony
findet statt     15
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Sa. 10:00 bis 18:00 s.t. Einzel am 03.12.2022     findet statt     15
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Hagencord, Rainer, Dr. verantwort
Stallony, Marc , Dipl.-Psychologe begleitend
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
- Allgemeine Studien ( AST 4) - 5 B2 AST
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
2227003 Bio-Inspiration - Biologie und Ökologie bedrohter Tiere - Allgemeiner Abschluss Allgemeine Studien Version 2004
Prüfungsorganisationssätze
Prüfungsnummer Semester Termin Prüfer/-in Abschluss
2227003 20222 01 Hagencord, Rainer (Dr.) (565619) AST 4
Zuordnung zu Einrichtungen
Dez. 6 Abt. 6.5 Arbeitsstelle Forschungstransfer
Inhalt
Kommentar

Die Lehrveranstaltung verknüpft die reale Erfahrung mit unterschiedlichen Tieren (erster Präsenztag im Allwetterzoo Münster, zweiter Präsenztag im Haus Mariengrund) mit weitergehenden Informationen zu unterschiedlichen Tierarten. Das Ziel liegt einerseits in der konkreten Erfahrung mit unterschiedlichen Tierarten als Lebewesen und andererseits der Bedeutung eines Verlustes von Tierarten aus globaler Perspektive.

In der Begegnung mit den Tieren geht es darum, das eigene Selbstverständnis, die ethische Grundhaltung und die Spiritualität zu hinterfragen.

Also: Die Relevanz der Mehr-als-menschlichen-Welt für die Anthropologie, Ethik und Theologie im Anthropozän.

Begleitende Dozent/innen:

  • Dr. Aurica Jax
  • Dr. Rainer Hagencord
Bemerkung

Hinweis zu den Veranstaltungsorten:

Der Termin am 02. Dezember 2022 findet im Allwetterzoo Münster statt.

Der Termin am 03. Dezember 2022 findet in Haus Mariengrund statt.

Voraussetzungen

Es sind keine besonderen Voraussetzungen zur Teilnahme erforderlich, alle notwendigen Inhalte werden in der Veranstaltung erarbeitet.

Leistungsnachweis

Anfertigung eines schriftlichen Essays (ca. 10 Seiten Din A4) zu einer von den Studierenden frei zu wählenden bedrohten Tierart. Auf Basis einer Literaturrecherche sollen Informationen zusammengestellt werden, die den Lebensraum, die Biologie und Ökologie der Tierart beschreiben und charakterisieren. Zudem sollen erste Konzeptideen dargelegt werden, wie der Bedrohung dieser Tierart begegnet werden kann.

Lerninhalte

Die Studierenden erhalten Einblicke in eine globale Perspektive hinsichtlich bedrohter Tierarten. Die direkte Begegnung mit unterschiedlichen Tieren in den Präsenzphasen soll, in Verbindung mit Übungen und weiteren Informationen, die eigene Achtsamkeit und Wahrnehmung schärfen. Es soll zudem ein Blick für die globale Bedeutung von Tierarten geweckt werden.

Zielgruppe

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende aller Fächer und Fachbereiche.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2022/23 gefunden: