Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Klassische Gesellschaftstheorien - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 066804 Kurztext
Semester SS 2008 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen 45
Credits Belegung Keine Belegpflicht
Hyperlink http://www.uni-muenster.de/Soziologie
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 10:00 bis 12:00 woch 07.04.2008 bis 14.07.2008  Scharnhorststr. 121 - SCH 121.554         45
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Beer, Raphael , Priv.Doz. Dr. verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Master - Soziologie (88 149 7) - MMA 2
Magister - Soziologie (02 149 97) - M.A.: H 1
Magister - Soziologie (02 149 97) - M.A.: H 3
Promotion (Dr. phil.) - Soziologie (68 149 1) - Prom.
Lehramt Sek II und Sek I - Sozialwissenschaften (49 148 98) - Sowi (SI/SII) H: B 3
Diplom - Psychologie (11 132 96) - Dipl.-Psych: H
Diplom - Erziehungswissenschaft (11 052 97) - Dipl.-Päd.: H
Diplom - Geographie (11 050 0) - Dipl.-Geogr.: H
Lehramt Sek II - Erziehungswissenschaft (44 052 98) - Unterrichtsf. Päd. SII: C 1
LA Gymn. u. Gesamtschulen - Philosophie / Praktische Philosophie (25 981 3) - Praktische Philosophie (C3)
Diplom - Erziehungswissenschaft (11 052 4) - Dipl. Päd. Modul DH2 A
Master - Erziehungswissenschaft (88 052 7) -
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
12001 Wahlpflichtseminar I - Master Soziologie Version 2007
12002 Wahlpflichtseminar II - Master Soziologie Version 2007
12010 Modulabschlussprüfung - Master Soziologie Version 2007
15000 M5 Bildungs- und Kultursoziologie - Master Erziehungswissenschaft Version 2007
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 06 Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Inhalt
Kommentar Das wir in einer Gesellschaft leben, dürfte in den Gesellschaftswissenschaften Konsens sein. Darüber hinaus besteht jedoch keine Einigkeit mehr darüber, in was für einer Gesellschaft wir leben. Ist unsere moderne Gesellschaft eine Klassengesellschaft? Eine funktional differenzierte Gesellschaft? Eine Wissensgesellschaft? Und vor allem: wie lässt sich das bestimmen?
In dem Seminar sollen dazu klassische Texte der Gesellschaftstheorie gelesen und diskutiert werden. Im Vordergrund werden dabei zwei Fragestellungen stehen. Zum einen wird zu klären sein, welche Grundprobleme die Gesellschaftstheorie erörtet bzw. von welchen Axiomen (etwa Strukturen, Individuen, …) verschiedene Gesellschaftstheorien ausgehen. Daran anschließend kann dann genauer analysiert werden, welchen Stellenwert diese Axiome haben und wie sie ihrerseits begründet werden können. Zum anderen gilt es zu klären, welche inhaltlichen Bestimmungen der modernen Gesellschaft es gibt, wie diese mit den Axiomen der jeweiligen Autoren zusammenhängen und ob diese die moderne Gesellschaften plausibel beschreiben. Beide Fragestellungen zusammen genommen sollen also dazu führen, auszoloten, welche Antworten auf die Frage, in was für einer Gesellschaft wir leben, sowohl wissenschaftstheoretisch als auch bezüglich ihres deskriptiven Potentials überzeugen können.
Das Seminar ist als Lektürekurs geplant und setzt die Bereitschaft zu regelmäßigem Lesen voraus, die dadurch eingefordert wird, dass alle TeilnehmerInnen, als Teilnahmebedingung, zu jeder Sitzung ein ca. einseitiges Exerpt zu der jeweiligen Lektüre abgeben. Leistungspunkte können entweder durch ein Referat mit Thesenpapier oder eine Hausarbeit erworben werden.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2008 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23