Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Sensomotorik in der medizinischen Rehabilitation - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 078793 Kurztext
Semester WS 2008/09 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 12:00 bis 14:00 woch Sportmedizin, Horstmarer Landweg 39 - Seminarraum des Institutes f. Sportmedizin        
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Thorwesten, Lothar, Dr.
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
14103 Sportmedizin Veranstaltung 3 - Bachelor (2-Fach) Sport Version 2004
14102 Sportmedizin Veranstaltung 2 - Bachelor BAB Sport Version 2004
14101 Sportmedizin Veranstaltung 1 - Bachelor (2-Fach) Sport Version 2004
14102 Sportmedizin Veranstaltung 2 - Bachelor (2-Fach) Sport Version 2004
14101 Sportmedizin Veranstaltung 1 - Bachelor BAB Sport Version 2004
14103 Sportmedizin Veranstaltung 3 - Bachelor BAB Sport Version 2004
14101 Gesundheit Veranstaltung 1 - Bachelor KJ (G) Sport Version 2004
14102 Gesundheit Veranstaltung 2 - Bachelor KJ (G) Sport Version 2004
14103 Gesundheit Veranstaltung 3 - Bachelor KJ (G) Sport Version 2004
14101 Gesundheit Veranstaltung 1 - Bachelor KJ (HRGe) Sport Version 2004
14102 Gesundheit Veranstaltung 2 - Bachelor KJ (HRGe) Sport Version 2004
14103 Gesundheit Veranstaltung 3 - Bachelor KJ (HRGe) Sport Version 2004
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 07 Psychologie und Sportwissenschaft
Inhalt
Kommentar Neben den neurophysiologischen Grundlagen der Sensomotorik und Propriozeption sollen insbesondere Möglichkeiten der Beeinflussung durch Training bzw. Hilfsmittelversorgung erarbeitet werden. Darüber hinaus soll die Bedeutung der Sensomotorik bei vielfältigen Krankheitsbildern und deren therapheutischer Intervention erarbeitet werden.

Verbindliche Online-Anmeldung unter http://sportmedizin.klinikum.uni-muenster.de/
vom 01.09.2008 bis zum 01.10.2008
Literatur Bizzini, M. (2000): Sensomotorische Rehabilitation nach Beinverletzungen“ , Thieme Verlag, Stuttgart – New York
FELDER, H.; DEUBEL, G.; MERKEL, M.: Ambulante Rehabilitation. Physiotherapie, Physikalische Therapie und medizinische Trainingstherapie. Stuttgart 1998
FREIWALD, J. (1996): Propriozeptives Training. PMT – Seminarbuch. Frankfurt.
Froböse, I.; Nellessen, G. (1998)“Training in der Therapie – Grundlagen und Praxis“, Ullstein-Medical, Wiesbaden
HÄFELINGER, U.; SCHUBA, V. (2002): Koordinationstherapie – Propriozeptives Training. Aachen.
LEPHART, SCOTT M.; FU, F.H.: Proprioception and neuromuscular control in joint stability. Human kinetics, 2000
MOMMERT-JAUCH, P. (2001): Propriozeption. Ü-Magazin für Übungsleiterinnen und Übungsleiter, 2.
RADLINGER, L.; BACHMANN, W.; HOMBURG, J.; LEUENBERGER, U.; THADDEY, G.: Rehabilitative Trainingslehre. Stuttgart 1998
VAN DEN BERG, F.: Angewandte Physiologie Band 1-3. Stuttgart 1999-2001
Bemerkung Geltungsbereich:
STO 1998: P, S I, S II – B 2.1 / B2.2 / B3.1
STO 2003: GHR, GG, BK - Spomed A-C; GG, BK - Ges
Ba/Ma 2005: M 4, M 12

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2008/09 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23