Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Krise in der Erziehung? Soziologische Aspekte des Formwandels der Erziehung in der Globalisierung - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 067675 Kurztext
Semester WS 2008/09 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink http://www.uni-muenster.de/Soziologie
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 12:00 bis 14:00 woch 13.10.2008 bis 02.02.2009  Scharnhorststr. 121 - SCH 121.520         40
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Schindler, Roland, Dr. verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Bachelor Sonder - Erziehungswissenschaft Studium Lehramt (LS Z51 0) - ESL L2
Bachelor Sonder - Erziehungswissenschaft Studium Lehramt (LS Z51 0) - ESL L3
Master of Ed. LA Gym/Ges - Pädagogik (M3 E63 8) -
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 06 Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Inhalt
Kommentar <p class="MsoNormal">Aktuell belegt Michael Winterhoff&#39; &quot;Warum unsere Kinder Tyrannen werden&quot; den Spitzenrang in den Bestenlisten des Buchhandels. Ein Jahr zuvor war es Bernhard Buebs Lob der Disziplin. Gewaltbereite Kinder und Jugendliche, desintegrierte Familien werfen Schlaglichter in der Alltagserfahrung. In diesem Seminar wollen wir uns mit diesen alltagswissenschaftlichen Ansätzen beschäftigen und diese in den weiteren Horizont soziologischer Zeitdiagnose einbinden. Welche aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen beeinflussen die Sozialisation von Kindern und Jugendlichen? Veränderte Geschlechterverhältnisse, der Einfluss neuer mobiler Medien auf Individualisierung und Vernetzung von Kindern und Jugendlichen, die Veränderungen in der Arbeitswelt, der Wandel der Familien werden neben anderem in den Blickpunkt unserer Diskussionen rücken. </p> <p class="MsoNormal">Verschieben sich die Koordinaten gelingender Sozialisation gegenwärtig so intensiv, das wir tatsächlich von einer Krise in der Erziehung sprechen können? </p> <p class="MsoNormal">Zur Vorbereitung auf das Seminar sollten Sie sich mit Michael Winterhoffs und Bernhard Buebs Arbeiten beschäftigt haben.</p> Weitere Literatur wird in der ersten Sitzung des Seminars bekanntgegeben
Literatur <p class="MsoNormal">Bernhard Bueb (2007), Lob der Disziplin, Berlin.</p> <p class="MsoNormal">Michael Winterhoff, (2008) Warum unsere Kinder Tyrannen werden, Gütersloh</p>

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2008/09 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23