Jump for page navigation or with accesskey and key 1. 
Jump to page content or with accesskey and key 2. 
Home    Login     
Logout in [min] [minutetext]

Problems of Bioethics and Medical Ethics - Single View

Basic Information
Type of Course Seminar Long text
Number 084603 Short text
Term SS 2010 Hours per week in term 2
Expected no. of participants Study Year
Max. participants 30
Credits Assignment enrollment
Hyperlink
Language german
Dates/Times/Location Group: [no name] iCalendar export for Outlook
  Day Time Frequency Duration Room Room-
plan
Lecturer Status Remarks Cancelled on Max. participants
show single terms
iCalendar export for Outlook
Thu. 16:00 to 18:00 weekly 15.04.2010 to 22.07.2010  Domplatz 23 - DPL 225         30
Group [no name]:
 


Responsible Instructors
Responsible Instructors Responsibilities
Laukötter, Sebastian, Dr. responsible
Siep, Ludwig, Prof. Dr. responsible
Curriculae
Graduation - Curricula Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Bachelor (2-Fach) - Philosophie (B2 127 4) -
Exams / Modules
Number of Exam Module
16003 AP3 Seminar: Systematische Vertiefung im Bereich der Angewandten Philosophie - Bachelor (2-Fach) Philosophie Version 2008
16003 F3 Seminar: Systematische Vertiefung des Modulthemas - Bachelor (2-Fach) Philosophie Version 2004
Assign to Departments
Fachbereich 08 Geschichte/Philosophie
Contents
Description

In der Öffentlichkeit und in der wissenschaftlichen Medizin- und Bioethik sind die Grenzen erlaubten Umgangs mit beginnendem menschlichem Leben umstritten. Ein tragender Begriff, vor allem für die deutsche Gesetzgebung, ist der der „Totipotenz“. Darunter wird die Fähigkeit von Zellen verstanden, sich unter gegebenen Bedingungen zu einem menschlichen Individuum zu entwickeln. Mit den neuen Verfahren zur Reprogrammierung von Körperzellen gelangt das biologische Potential menschlicher Zellen aber immer mehr in die Hand des Menschen. Damit verschiebt sich das Verhältnis von „Natur“ und menschlicher „Handlungsmacht“. Was folgt daraus für die ethische Bewertung von Stammzellforschung, Klonierung, Präimplantationsdiagnostik usw.?

Literature

Literatur zur Einführung: J.S. Ach, B. Schöne-Seifert, L. Siep: Totipotenz und Pluralität. Zum moralischen Status von Embryonen bei unterschiedlichen Varianten der Gewinnung embryonaler Stammzellen. In: Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik. Bd. 11, Berlin (de Gruyter) 2006, S. 261-321.


Structure Tree
Lecture not found in this Term. Lecture is in Term SS 2010 , Currentterm: WiSe 2022/23