Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Empirische Werteforschung (Methoden II) - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Methodenseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 068483 Kurztext
Semester WS 2010/11 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink http://www.uni-muenster.de/Soziologie
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 12:00 bis 14:00 woch 26.10.2010 bis 01.02.2011  Scharnhorststr. 121 - SCH 121.501         30
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Rosta, Gergely László, Dr. verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Magister - Soziologie (02 149 97) - M.A.: G 2
LA Gymn. u. Gesamtschulen - Sozialwissenschaften (25 148 3) - LA Gym/GS-Sowi: M4
Bachelor (2-Fach) - Soziologie (B2 149 4) - B-(2-fach)Soz.: M4
LA Berufskollegs - Wirtschaftslehre / Politik (27 976 3) - LA Berufsk.: M4
Bachelor (2-Fach) - Politikwissenschaft (B2 129 4) -
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
14006 Wahlpflichtseminar Methoden II - Bachelor (2-Fach) Soziologie Version 2004
17001 Statistik I - Bachelor (2-Fach) Politikwissenschaft Version 2004
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 06 Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Inhalt
Kommentar

Dieses Seminar bietet eine Einführung in die Methoden der empirischen Forschung sozialer Werte und Normen. Wir wollen die unterschiedlichen theoretischen Grundlagen, die darauf aubauenden empirischen Forschungsmethoden und die wichtigsten Ergebnisse von Hofstede, Schwartz, Rokeach und Inglehart näher kennenlernen. Die Möglichkeiten eines cross-kulturellen Wertevergleichs werden anhand internationaler Wertestudien wie World Values Survey (WVS), European Values Study (EVS), European Social Survey (ESS) und International Social Survey Programme (ISSP) untersucht. Ziel des Seminars ist, Operationalisierungs- und auch Analysemethoden in der Praxis vorzustellen. Die Datenanalyse von Wertestudien erfordert grundlegende SPSS-Kenntnisse.

Literatur

H. Joas (2005): Die Kulturellen Werte Europas, eine Einführung, in: H. Joas, K. Wiegandt: Die Kulturellen Werte Europas, Fischer Taschenbuch Verlag, 11-39.

P. Kmieciak (1976): Wertestrukturen und Wertewandel in der Bundesrepublik Deutschland, Verlag Otto Schwartz & Co., 147-172.

R. Meyer (1984): Wertforschung in systematischen internationalen Vergleich, in: H. Klages, P. Kmieciak (Hrsg.): Wertwandel und gesellschaftlicher Wandel, Campus Verlag, 41-60.

R. Inglehart (1998): Modernisierung und Postmodernisierung, Campus Verlag, 158-188.

P. Schmidt, S. Bamberg, E. Davidov, j. Herrmann, S. Schwartz (2007): Die Messung von Werten mit dem „Portraits Value Questionnaire" in: Zeitschrift für Sozialpsychologie, 38(4), 261-275.

P. Ester, P. Mohler, H. Vinken (2006): Values and the Social Sciences: a Global World of Global Values?, in: P. Ester, M. Braun, P. Mohler (Hrsg.): Globalization, Value Change, and Generations, Brill, 3-29.

R. Inglehart (2008): Changing Values among Western Publics from 1970 to 2006, in: West European Politics, 31. 1-2, 130-146.

 (http://margaux.grandvinum.se/SebTest/wvs/articles/folder_published/publication_559)

J. Hagenaars, L. Halman, G. Moors (2003): Exploring Europe´s Basic Values Map, in: W. Arts, J. Hagenaars, L. Halman (Hrsg.): The Cultural Diversity oft he European Unity, Brill, 23-58.

M. Klein: Der Wandel des Wertewandelns, Die Entwicklung von Materialismus und Postmaterialismus in Westdeutschland zwischen 1980 und 2006, in: E. H. Witte (Hrsg.): Sozialpsychologie und Werte, Pabst Science Publishers, 30-44.

W. Arts, L. Halman (2004): European Values at the Turn oft he Millennium: an Introduction, in: W. Arts, L. Halman (Hrsg.): European Values at the Turn oft he Millennium, Brill, 1-24.

P. Mohler (2007): What is being learned from the ESS, in: R. Jowell, M. Kaase, R. Fitzgerald, G. Eva (Hrsg.): Measuring Atitudes Cross-Nationally, Sage, 157-168.

Bemerkung Die Vergabe der Leistungspunkte kann nach oben hin nicht begrenzt werden.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2010/11 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23