Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Perspektiven einer kritischen Migrationsforschung in der Sozialstrukturanalyse - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 068626 Kurztext
Semester WS 2019/20 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink http://www.uni-muenster.de/Soziologie
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine ausblenden
iCalendar Export für Outlook
Di. 10:00 bis 12:00 woch 15.10.2019 bis 28.01.2020  Scharnhorststr. 121 - SCH 121.555         40
Einzeltermine:
  • 15.10.2019
  • 22.10.2019
  • 29.10.2019
  • 05.11.2019
  • 12.11.2019
  • 19.11.2019
  • 26.11.2019
  • 03.12.2019
  • 10.12.2019
  • 17.12.2019
  • 07.01.2020
  • 14.01.2020
  • 21.01.2020
  • 28.01.2020
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Thiel, Tobias verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Master - Soziologie (88 149 7) - MMA 2
Master - Internationale und Europäische Governance (88 E83 18) -
Master - Politikwissenschaft (88 129 14) -
Master - Soziologie (88 149 14) -
Master - Erziehungswissenschaft (88 052 7) -
Master - Erziehungswissenschaft (88 052 9) -
Promotion (Dr. phil.) - Soziologie (68 149 1) -
Master - Erziehungswissenschaft (88 052 13) -
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
21002 Seminar II (Prüfungsleistung) - Master Soziologie Version 2014
21001 Seminar I (Studienleistung) - Master Soziologie Version 2014
16002 Seminar ohne Prüfungsleistung - Master Erziehungswissenschaft Version 2015
16001 Seminar mit Prüfungsleistung - Master Erziehungswissenschaft Version 2015
16001 Seminar mit Prüfungsleistung - Master Erziehungswissenschaft Version 2013
16002 Seminar ohne Prüfungsleistung - Master Erziehungswissenschaft Version 2013
18002 Seminar II (Prüfungsleistung) - Master Soziologie Version 2014
18001 Seminar I (Studienleistung) - Master Soziologie Version 2014
18001 Seminar I (mit Hausarbeit) - Master Politikwissenschaft Version 2014
18002 Seminar II (ohne Hausarbeit) - Master Politikwissenschaft Version 2014
22001 Seminar I (mit Hausarbeit) - Master Intern u europ Governance Version 2018
22002 Seminar II (ohne Hausarbeit) - Master Intern u europ Governance Version 2018
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 06 Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Inhalt
Kommentar

In diesem Seminar werden wir uns mit verschiedenen Diskursen in der Migrationsforschung auseinandersetzen und uns anschauen, wie mit Migration in der Sozialstrukturforschung umgegangen wird. Während in den Diskursen um Migration vor allem anfänglich assimilationstheoretische Vorstellungen überwiegten, wurde dieser Ansatz u.a. dahingehend kritisiert, dass die transnationalen Beziehungsgeflechte von Migranten unzureichend miteinbezogen wurden. Doch auch nach dieser „transnationalen Wende” deuteten Kritiker darauf hin, dass die Migrationsforschung immer noch zusehends in einem binären Denken verfangen ist, in welchem Migranten und Nicht-Migranten getrennt voneinander aufgefasst werden und damit zu der problematischen Reifikation von „Anderen” beiträgt. Die postmigrantische Perspektive möchte schließlich einen neuen Zugang zur Migrationsforschung ermöglichen, in denen dieser Widerspruch aufgelöst werden soll und damit versucht eine differenzierte und reflexive Analyse der Gesellschaft zu betreiben. In einem zweiten Teil werden wir uns dabei anschauen wie sich diese migrationssoziologischen Diskurse auf die Analyse von Migration in der Sozialstrukturforschung ausgewirkt haben. Wie wird konkret mit „Migranten” umgegangen? Werden „Migranten” und „Einheimische” in der Analyse systematisch voneinander getrennt? Und findet in der Auswertung eine Reproduktion der migrantologischen Sichtweise statt? Leistungsformen und Punkte in Abhängigkeit von Studienordnungen.

Referat + Handout bzw. Ausarbeitung oder Hausarbeit möglich.

Literaturangabe wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2019/20 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23