Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Vorlesung: Schulleistung, Leistungsbeurteilung und Zensurengebung - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Langtext
Veranstaltungsnummer 060896 Kurztext
Semester WiSe 2022/23 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 350 Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink
Sprache deutsch
Belegungsfrist
Einrichtung :
Institut für Erziehungswissenschaft
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine ausblenden
iCalendar Export für Outlook
Di. 08:00 bis 10:00 woch 18.10.2022 bis 31.01.2023  Scharnhorststr. 121 - SCH 121.5         350
Einzeltermine:
  • 18.10.2022
  • 25.10.2022
  • 01.11.2022
  • 08.11.2022
  • 15.11.2022
  • 22.11.2022
  • 29.11.2022
  • 06.12.2022
  • 13.12.2022
  • 20.12.2022
  • 27.12.2022
  • 03.01.2023
  • 10.01.2023
  • 17.01.2023
  • 24.01.2023
  • 31.01.2023
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Rothland, Martin, Prof. Dr. verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
MEd Grundschulen - Bildungswissenschaften (E1 BWI 18) -
MEd HRSGe - Bildungswissenschaften (E2 BWI 18) -
MEd Gymnasien u Gesamt - Bildungswissenschaften (E3 BWI 18) -
MEd Grundschulen - Bildungswissenschaften (E1 BWI 14) -
MEd Berufskollegs - Bildungswissenschaften (E4 BWI 14) -
MEd Berufskollegs - Bildungswissenschaften (E4 BWI 18) -
MEd HRSGe - Bildungswissenschaften (E2 BWI 14) -
MEd Gymnasien u Gesamt - Bildungswissenschaften (E3 BWI 14) -
KA LA Gymn. u. GSschulen - Bildungswissenschaften (72 BWI 11) -
KA LA Gymn. u. GSschulen - Bildungswissenschaften (72 BWI 16) -
Beruf Med FH BK - Bildungswissenschaften (73 BWI 17) -
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
11001 Einführung in Unterricht als Lehr-, Lern- und Interaktionsprozess - MEd Berufskollegs Bildungswiss. Version 2018
11001 Einführung in Unterricht als Lehr-, Lern- und Interaktionsprozess - MEd Berufskollegs Bildungswiss. Version 2014
11001 Einführung in Unterricht als Lehr-, Lern- und Interaktionsprozess - MEd Gymnasien u Gesamt Bildungswiss. Version 2018
11001 Einführung in Unterricht als Lehr-, Lern- und Interaktionsprozess - MEd Gymnasien u Gesamt Bildungswiss. Version 2014
11001 Einführung in Unterricht als Lehr-, Lern- und Interaktionsprozess - MEd HRSGe Bildungswiss. Version 2018
11001 Einführung in Unterricht als Lehr-, Lern- und Interaktionsprozess - MEd HRSGe Bildungswiss. Version 2014
11001 Einführung in Unterricht als Lehr-, Lern- und Interaktionsprozess - MEd Grundschulen Bildungswiss. Version 2018
11001 Einführung in Unterricht als Lehr-, Lern- und Interaktionsprozess - MEd Grundschulen Bildungswiss. Version 2014
14001 Einführung in Unterricht als Lehr-, Lern- und Interaktionsprozess - Beruf Med FH BK Bildungswiss. Version 2017
51001 Einführung in Unterricht als Lehr-, Lern- und Interaktionsprozess - KA LA Gymn. u. GSschulen Bildungswiss. Version 2011
51001 Einführung in Unterricht als Lehr-, Lern- und Interaktionsprozess - KA LA Gymn. u. GSschulen Bildungswiss. Version 2016
17001 Einführung in Unterricht als Lehr-, Lern- und Interaktionsprozess - KA LA Gymn. u. GSschulen Bildungswiss. Version 2016
17001 Einführung in Unterricht als Lehr-, Lern- und Interaktionsprozess - KA LA Gymn. u. GSschulen Bildungswiss. Version 2011
20001 Einführung in Unterricht als Lehr-, Lern- und Interaktionsprozess - KA LA Gymn. u. GSschulen Bildungswiss. Version 2018
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 06 Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Inhalt
Kommentar

Eine Anmeldung in HISLSF dient der Organisation der Vorlesung und sollte nach Möglichkeit vorgenommen werden. Die Teilnahme an der Veranstaltung sowie die Verbuchung Ihrer Leistungen in QISPOS ist jedoch auch ohne vorherige Anmeldung via HISLSF möglich.

Bitte beachten! Die Teilnahme an der ersten konstituierenden Sitzung wird erwartet! Außercurriculare Studien sind in der Vorlesung möglich. Informationen hierzu werden ausschließlich in der ersten Vorlesungssitzung gegeben. Vorab eingehende Anfragen oder Kooperationsvereinbarungen werden nicht beantwortet und berücksichtigt.

Die Vorlesung richtet sich an Studierende des Lehramts im Masterstudium (Master of Education) im Modul ULI (Unterricht als Lehr-, Lern- und Interaktionsprozess). In der Wahrnehmung und im Urteil von Lehrkräften, von Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern spielen die unterschiedlichen Formen schulischer Leistungsbeurteilung – im Ergebnis u.a. verdichtet in Verbalbeurteilungen, Klausurnoten, Berichts- und Notenzeugnissen sowie Übertrittsempfehlungen – eine bedeutende wenn nicht sogar die entscheidende Rolle in Schule und Unterricht. Nach der Klärung grundlegender Annahmen und Prinzipien (u.a. Leistungsprinzip, Selektions- und Allokations­funktion der Schule) und der Diskussion allgemeiner Bedingungen, Begrifflichkeiten und Problemlagen der Erfassung und Bewertung von Schüler:innenleistungen inklusive einer Behandlung des Zusammenhangs von diagnostischer Kompetenz und Unterrichtsqualität werden die Ergebnisse quantitativer und qualitativer Untersuchungen zu unterschiedlichen Aspekten der schulischen Leistungsbeurteilung analysiert und diskutiert, die Einblicke in die Praxis des alltäglichen Umgangs und der Realisation der Selektionsfunktion der Schule bieten. Dabei wird (1.) die Perspektive der Lehrkräfte (Entscheidungen über Schüler:innenleistungen als Problembereich professionellen Lehrerhandelns), (2.) die Perspektive der Schülerinnen und Schüler (Wahrnehmung, Beurteilung, Verarbeitung und Konsequenzen schulischer Leistungsbeurteilung aus Schülersicht) und (3.) die Perspektive der Eltern berücksichtigt. 

Literatur

Hattie, J.A.C. (2009). Visible Learning. A synthesis of over 800 meta-analyses relating to achievment. London, New York: Routledge.

Helmke, A. (2021). Unterrichtsqualität und Lehrerprofessionalität. Diagnose, Evaluation und Verbesserung des Unterrichts (8. Aufl.). Seelze: Kallmeyer/Klett.

Hesse, I. &Latzko, B. (2017). Diagnostik für Lehrkräfte (3. Auf.). Opladen: Barbara Budrich/UTB.

Ingenkamp, K. (Hrsg.) (1995). Die Fragwürdigkeit der Zensurengebung. Texte und Untersuchungsberichte (9. Aufl.). Weinheim u. Basel: Beltz.

Ingenkamp, K. &Lissmann, U. (2008). Lehrbuch der pädagogischen Diagnostik (6., neu ausgestattete Aufl.). Weinheim: Beltz.

Jürgens, E. &Lissmann, U. (2015). Pädagogische Diagnostik: Grundlagen und Methoden der Leistungsbeurteilung in der Schule. Weinheim: Beltz.

Terhart, E. (2014). Die Beurteilung von Schülern als Aufgabe des Lehrers: Forschungslinien und Forschungsergebnisse. In E. Terhart, H. Bennewitz & M. Rothland (Hrsg.), Handbuch der Forschung zum Lehrerberuf (2. Auf., S. 883-904). Münster: Waxmann.

Weinert, F.E. (Hrsg.) (2014). Leistungsmessungen in Schulen (3., aktual. Aufl.). Weinheim: Beltz.

Valtin, R. (2002). Was ist ein gutes Zeugnis? Noten und verbale Beurteilungen auf dem Prüfstand. Weinheim: Juventa.

Bemerkung

Module:

  • ULI (MEd Gym/Ges BilWiss)
  • ULI (MEd G BilWiss)
  • ULI (MEd HRSGe BilWiss)
  • ULI (MEd BK BilWiss)
Leistungsnachweis

Die Studien- und Prüfungsleistungen in dieser Veranstaltung werden PO-konform angeboten. Welche Leistungen genau zu erbringen sind, wird in der ersten Sitzung bekannt gegeben.

 

 

 


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2022/23 , Aktuelles Semester: SoSe 2023