Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Proseminar: Grundthemen und Methoden der Kirchengeschichte: Frühes Christentum und die Philosophie der Antike - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Proseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 022319 Kurztext PS CP
Semester WS 2015/16 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 30 Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 16:00 bis 18:00 Einzel am 22.10.2015 Robert-Koch-Str. 40 - RK40.4        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 16:00 bis 18:00 woch 29.10.2015 bis 17.12.2015  Johannisstr. 8-10 - KTh IV        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 14:00 bis 20:00 Einzel am 18.12.2015 Johannisstr. 8-10 - KTh V        
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Pelz, Christian, Dr. verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Kirchl.Abschluss - Katholische Theologie (04 086 14) 1 - 2
Magister Theologiae - Katholische Theologie (09 086 14) 1 - 2
LSF - Vorlesungsverzeichnis für Studieninteressierte (LS Z57 0) -
Master - Christentum in Kultur und Gesellschaft (88 E54 8) 1 - 2
Zwei-Fach-Bachelor - Katholische Religionslehre (L2 955 11) 1 - 4
Bachelor Grundschulen - Katholische Religionslehre (LG 955 11) 1 - 4
Bachelor HRSGe - Katholische Religionslehre (LH 955 11) 1 - 4
Bachelor Berufskollegs - Katholische Religionslehre (LF 955 11) 1 - 4
Erweit.stud. BA HRSGe - Katholische Religionslehre (5H 955 13) 1 - 4
ErwSt Zwei-Fach-Bachelor - Katholische Religionslehre (52 955 13) 1 - 4
Erweiterungsstudium BA BK - Katholische Religionslehre (5F 955 13) 1 - 4
Erweiterungsstudium BA G - Katholische Religionslehre (5G 955 13) 1 - 4
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
12002 Proseminar - Bachelor HRSGe Kath. Religionslehre Version 2011
12003 Basismodul-Proseminar - Magister Theologiae Kath.Theologie Version 2014
12002 Proseminar - Erweiterungsstudium BA BK Kath. Religionslehre Version 2013
12002 Proseminar - Erweiterungsstudium BA G Kath. Religionslehre Version 2013
12002 Proseminar - Bachelor Grundschulen Kath. Religionslehre Version 2011
12002 Proseminar - Bachelor Berufskollegs Kath. Religionslehre Version 2011
12002 Proseminar - ErwSt Zwei-Fach-Bachelor Kath. Religionslehre Version 2013
12002 Proseminar - Erweit.stud. BA HRSGe Kath. Religionslehre Version 2013
12002 Proseminar - Zwei-Fach-Bachelor Kath. Religionslehre Version 2011
12003 Basismodul-Proseminar - Kirchl.Abschluss Kath.Theologie Version 2014
14005 Proseminar Historische Theologie - Master Christentum in Kult u Ges Version 2015
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 02 Katholisch-Theologische Fakultät
Inhalt
Kommentar

Haben philosophische Strömungen die christliche Theologie schon von ihrer Geburt an verfälscht oder von Anfang an bereichert? Über den Charakter der „Hellenisierung des Christentums“ lässt sich bis in die Gegenwart trefflich streiten. In diesem Proseminar soll dieser Frage in Bezug auf das frühe Christentum nachgegangen werden.

Dazu sollen zum einen zentrale historische Ereignisse der ersten nachchristlichen Jahrhunderte erarbeitet und zum anderen grundlegende Methoden der Kirchengeschichte vermittelt werden. Diese geschichtswissenschaftlichen Hilfsmittel sollen angewendet werden, um die Theorien der christlichen Theologen der ersten Jahrhunderte auf das Verhältnis zwischen Philosophie und Theologie anhand von historischen Quellen zu untersuchen.

Literatur

Keine.-Generell ist auf die Pfichtlektüre zur Vorlesung der Basismoduls B hinzuweisen.

Bemerkung

Sektion B: (Alte Kirchengeschichte)
Unter "Studiengänge" in LSF erfahren Sie, für welche Studiengänge diese Veranstaltung geöffnet ist.

Teilnahmebegrenzung der Proseminare in der Sektion B

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt.

Anmeldeverfahren „30er-Liste“-Kursbuchung >> Wichtiger Hinweis:

Die Buchung der Proseminare der Sektion B erfolgt ab dem Sommersemester 2014 über ein elektronisches Buchungssystem. Den Zugang dazu und ausführliche Informationen erhalten unter folgendem Link http://30er.uni-muenster.de/

  • Erstmals ist diese Buchung und Teilnahmebeschränkung auch für Proseminare der Sektion B gültig. Wichtige Hinweise für Proseminare der Sektion B:
  • Sollten die Seminar-Kapazitäten für das Wintersemester 2015/16 nicht ausreichen, werden jene Studierende über eine Warteliste im kommenden Sommersemester 2016 bevorzugt „bedient“ und erhalten Vorrang in der kommenden Seminar-Wahl.
  • Innerhalb von zwei Semestern werden insgesamt 300 Plätze in Proseminaren zur Verfügung gestellt.
  • Das Proseminar muss nicht im selben Semester studiert werden, in welchem die Vorlesung angeboten wird. Die Klausur zum Basismodul bezieht sich ausschließlich auf die Vorlesung.

Dieses Proseminar kann nicht als Seminar für den Ersten Schwerpunkt im Propädeutischen Modul gewählt und belegt werden.

Leistungsnachweis

Gängige Leistungsüberprüfungen (gemäß Studienordnungen) werden angeboten; Details erfahren Sie in den Lehrveranstaltungen. Für abweichende Leistungsüberprüfungen für Ihren Studiengang informieren Sie sich über Ihre Prüfungsordnung und wenden Sie sich bei Unklarheiten an Ihre Fachstudienberatenden.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WS 2015/16 , Aktuelles Semester: SoSe 2022