Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Proseminar: Wer knackt den Code in Münster? Personen, Zugänge und Standorte der exegetischen Forschung seit Gründung der Katholisch-Theologischen Fakultät - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Proseminar Langtext
Veranstaltungsnummer 024135 Kurztext CodeMS
Semester SS 2016 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen
Credits
Hyperlink
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 16:00 bis 18:00 woch 18.04.2016 bis 30.05.2016  Johannisstr. 8-10 - KTh III        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 15:00 bis 19:00 woch Johannisstr. 8-10 - KTh IV        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 15:00 bis 19:00 Einzel am 01.07.2016 Johannisstr. 8-10 - KTh V        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 16:00 bis 18:00 Einzel am 04.07.2016 Johannisstr. 8-10 - KTh III        
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Hiepel, Ludger verantwort
Niggemeier, Volker verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Master - Christentum in Kultur und Gesellschaft (88 E54 8) 1 - 1
Erweiterungsstudium BA BK - Katholische Religionslehre (5F 955 13) 1 - 4
ErwSt Zwei-Fach-Bachelor - Katholische Religionslehre (52 955 13) 1 - 4
Bachelor Berufskollegs - Katholische Religionslehre (LF 955 11) 1 - 4
Zwei-Fach-Bachelor - Katholische Religionslehre (L2 955 11) 1 - 4
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
15008 Teil V: Seminar "Erster Schwerpunkt" - ErwSt Zwei-Fach-Bachelor Kath. Religionslehre Version 2013
15008 Teil V: Seminar "Erster Schwerpunkt" - Zwei-Fach-Bachelor Kath. Religionslehre Version 2011
15007 Teil V: Seminar "Erster Schwerpunkt" - Bachelor Berufskollegs Kath. Religionslehre Version 2011
15007 Teil V: Seminar "Erster Schwerpunkt" - Erweiterungsstudium BA BK Kath. Religionslehre Version 2013
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 02 Katholisch-Theologische Fakultät
Inhalt
Kommentar

Sozialgeschichtliche Bibelauslegung, feministische- und historisch-kritische Exegese – wie die Liste zeigt, wird die Bibel heute mit unterschiedlichen hermeneutischen Ansätzen ausgelegt und nach einem Code gesucht, der den biblischen Text knackt. Dies lässt sich auch für die exegetische Forschung zu beiden Testamenten seit Gründung unserer Fakultät in Münster nachvollziehen.

Das Seminar möchte ausgehend von Personen der exegetischen Forschung Zugangsweisen, Konzepte und Positionen vorstellen und diskutieren sowie den Bezug zur jeweiligen Zeitgeschichte betrachten. Dabei soll anhand der jeweiligen Biographien und in Auszügen aus Hauptwerken nach Kontinuitäten und Brüchen gefragt werden. Daneben werden zwei wichtige Forschungsinstitutionen, zum einen das Institut für neutestamentliche Textforschung und zum anderen die Ugarit-Forschungsstelle, als „Tiefenbohrung“ in den Blick genommen. Die Ergebnisse des Seminars sollen am Ende der Veranstaltung der Fakultätsöffentlichkeit präsentiert werden.

Literatur
  • Eduard Hegel: Geschichte der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster 1773-1964 (Münsterische Beiträge zur Theologie 30,1/30,2), 2 Bde., Münster 1966/1971.
  • Thomas Staubli (Hrsg.): Wer knackt den Code? Meilensteine der Bibelforschung, Düsseldorf 2009.
  • Rudolf Smend: Deutsche Alttestamentler in drei Jahrhunderten, Göttingen 1989.
  • Henning Graf Reventlow: Epochen der Bibelauslegung. Bd. 4: Von der Aufklärung bis zum 20. Jahrhundert, München 1994.
Bemerkung

Sektion A (Exegese AT und Exegese NT)
Unter „Studiengänge“ in LSF erfahren Sie, für welche Studiengänge diese Veranstaltung geöffnet ist.

Das Seminar findet im ersten Teil (18.04.-30.05.2016) im wöchentlichen Turnus statt. Der Juni mit den Blockterminen soll dabei zur Vorbereitung der abschließenden Präsentation dienen. Studienleistung ist im Sinne der Veranstaltung ein Beitrag zur Präsentation.

 

Eine Anmeldung zum Seminar über die sogenannte 30er-Liste (Datenbank) ist nicht notwendig und nicht möglich. Bitte melden Sie sich jedoch schnellstmöglich für das Seminar bei Ludger Hiepel (ludger.hiepel AT uni-muenster DOT de) an.

Leistungsnachweis

Gängige Leistungsüberprüfungen (gemäß Studienordnungen) werden angeboten; Details erfahren Sie in den Lehrveranstaltungen. Für abweichende Leistungsüberprüfungen für Ihren Studiengang informieren Sie sich über Ihre Prüfungsordnung und wenden Sie sich bei Unklarheiten an Ihre Fachstudienberatenden.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SS 2016 , Aktuelles Semester: WiSe 2022/23