Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Testtheorie - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Langtext
Veranstaltungsnummer 070003 Kurztext
Semester WiSe 2022/23 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 120 Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen
Credits Belegung Keine Belegpflicht
Hyperlink
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mo. 10:00 bis 12:00 woch von 17.10.2022  Fliednerstr. 21 - Fl 39        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 14:00 bis 16:00 woch von 28.10.2022  Fliednerstr. 21 - Fl 40    

Tutorium

 
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Humberg, Sarah, Dr. verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Bachelor - Psychologie (82 132 14) -
Master - Erziehungswissenschaft (88 052 13) -
Bachelor - Psychologie (82 132 7) -
Bachelor - Kommunikationswissenschaft (82 933 6) -
Bachelor - Psychologie (82 132 9) -
Master - Erziehungswissenschaft (88 052 15) -
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
15001 Vorlesung mit Prüfungsleistung (Testtheorie) - Master Erziehungswissenschaft Version 2015
15001 Vorlesung: Testtheorie - Bachelor Psychologie Version 2009
15001 Testtheorie - Master Erziehungswissenschaft Version 2021
Prüfungsorganisationssätze
Prüfungsnummer Semester Termin Prüfer/-in Abschluss
15001 20222 01 Humberg, Sarah (Dr.) (563530) 88 052 15
15001 20222 01 Humberg, Sarah (Dr.) (563530) 88 052 21
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 07 Psychologie und Sportwissenschaft
Inhalt
Kommentar

Diese Veranstaltung führt in die wichtigsten Begriffe und Themen der Testtheorie und Testkonstruktion ein. Dabei werden neben den Methoden der Itemanalysen (deskriptive Statistiken, Trennschärfen, explorative Faktorenanalysen), die Klassische Testtheorie und Item-Response-Modelle (Probabilistische Testtheorie) behandelt.

In der Vorlesung werden einige mathematische Grundlagenkenntnisse genutzt, die in den Vorlesungen Statistik I und II vermittelt wurden (z.B. Berechnung und Interpretation von Mittelwerten, Varianzen, Korrelationen, Konfidenzintervallen). Nebenfachstudierende, die diese Vorlesungen nicht besucht haben, müssen die benötigten Inhalte selbstständig aufarbeiten

Literatur

Krohne, H. W. & Hock, M. (2015). Psychologische Diagnostik. Grundlagen und Anwendungsfelder (2. Aufl.). Stuttgart: Kohlhammer.

Moosbrugger, H. & Kelava, A. (Hrsg.) (2012). Testtheorie und Fragebogenkonstruktion (2. Aufl.). Heidelberg: Springer.

Schmidt-Atzert, L. & Amelang, M. (2012). Psychologische Diagnostik (5. Aufl.). Berlin: Springer.

Bemerkung

Die Klausurtermine sind auf der Seite https://www.uni-muenster.de/Psychologie/studium/bachelor/pruefungen_bsc.html einsehbar.

Leistungsnachweis

4 CP (Credit Points)


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 2 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2022/23 gefunden: