Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Spezielle Fragen der Mathematikdidaktik: Diagnosegeleitet Fördern (Förderzentraum Mathematik) - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 100578 Kurztext
Semester WiSe 2022/23 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 8 Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen 8
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink
Sprache deutsch
Belegungsfrist
Einrichtungen :
Institut für Didaktik der Mathematik und der Informatik
Institut für grundlegende und inklusive mathematische Bildung (gimB)
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 10:00 bis 12:00 woch 13.10.2022 bis 02.02.2023           
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Korten, Laura, Dr. verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Bachelor Grundschulen - Lernbereich II, Mathematische Grundbildung (LG 617 11) -
Bachelor Grundschulen - Lernbereich II, Mathematische Grundbildung (LG 617 18) -
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
13003 Seminar: Spezielle Fragen der Mathematikdidaktik - Bachelor Grundschulen Mathemat. Grundbildung Version 2018
13003 Seminar: Spezielle Fragen der Mathematikdidaktik - Bachelor Grundschulen Mathemat. Grundbildung Version 2011
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Didaktik der Mathematik und der Informatik
Fachbereich 10 Mathematik und Informatik
Inhalt
Kommentar

Im Rahmen des MS-Math Projektes (Muster & Strukturen in der Mathematik wahrnehmen, verstehen und nutzen lernen) wird ein Förderzentrum an der WWU Münster errichtet, um Kinder mit Schwierigkeiten beim Mathematiklernen diagnosegeleitet zu fördern. In diesem Seminar werden diese Förderungen von allen Seminarteilnehmenden inhaltlich und methodisch geplant und reflektiert. Die Durchführung der Förderungen wird begleitend zum Seminar in wöchentlichen, 30-minütigen Fördersitzungen sattfinden und von Seminarteilnehmenden, die eine Prüfungsleistung erbringen möchten umgesetzt. Durch die konkrete Arbeit mit Kindern können Sie wertvolle praxisnahe Erfahrungen sammeln. Sie werden hierbei durch dieses Seminar seitens der Universität eng bei der Vor- und Nachbereitung begleitet. Hierdurch entsteht ein ritualisierter Kreislauf von: Förderplanung – Förderung – Reflexion mit Diagnose und Deutung – Ableitung neuer Förderziele – Anschlussförderplanung. In den Förderungen liegt – wie der vollständige Projektnamen konnotiert – der inhaltliche Fokus auf mathematischen Mustern und Strukturen. Für den Bereich der Arithmetik bedeutet dies, dass Kinder gezielt unterstützt werden, Eigenschaften und Beziehungen von Zahlen und Aufgaben wahrzunehmen, zu verstehen und sie zunehmend für das flexible Rechnen zu nutzen.

 

(Aufgrund der akuten COVID19 Situation könne die wöchentlichen Förderungen ggf. nur eingeschränkt stattfinden und wir müssen flexibel planen und handeln. Wie das genau aussehen wird, werden Sie in der ersten Seminarsitzung erfahren.)

 

Als Voraussetzung für eine Prüfungsleistung in diesem Seminar wäre es prima, wenn Sie bereits eines der folgenden Seminare besucht haben: „Förderorientier Diagnostizieren”, „Diagnose und Förderung” oder „Leistung – förderorientiert wahrnehmen, beurteilen und rückmelden”.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2022/23 , Aktuelles Semester: SoSe 2023