Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Geschichtslehrer:innen als Tutor:innen: Möglichkeiten individueller Förderung im Geschichtswettbewerb - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Übung Langtext
Veranstaltungsnummer 080468 Kurztext
Semester WiSe 2022/23 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 25 Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen 25
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink
Sprache deutsch
Belegungsfrist
Einrichtung :
Institut für Didaktik der Geschichte
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 08:00 bis 10:00 woch 20.10.2022 bis 02.02.2023  Fürstenberghaus - F 073        
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 08:00 bis 16:00 woch Fürstenberghaus - F 073        
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Glandorf, Johanna verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
MEd Gymnasien u Gesamt - Geschichte (E3 068 21) -
Erwst. MEd GymGes - Geschichte (D3 068 21) -
Erweit.stud. BA HRSGe - Geschichte (5H 068 20) -
Bachelor HRSGe - Geschichte (LH 068 18) -
MEd Gymnasien u Gesamt - Geschichte (E3 068 14) -
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
11003 Übung zur Fachdidaktik - MEd Gymnasien u Gesamt Geschichte Version 2014
17005 Heterogenität als Voraussetzung historischen Lernens und Gegenstand geschichtsdidaktischer Forschung - Bachelor HRSGe Geschichte Version 2018
17005 Heterogenität als Voraussetzung historischen Lernens und Gegenstand geschichtsdidaktischer Forschung - Erweit.stud. BA HRSGe Geschichte Version 2020
11003 Heterogenität als Voraussetzung historischen Lernens und Gegenstand geschichtsdidaktischer Forschung - MEd Gymnasien u Gesamt Geschichte Version 2021
11003 Heterogenität als Voraussetzung historischen Lernens und Gegenstand geschichtsdidaktischer Forschung - Erwst. MEd GymGes Geschichte Version 2021
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 08 Geschichte/Philosophie
Inhalt
Kommentar

 

Am 01.09.2022 startet der größte Schülerwettbewerb für historisches Lernen in Deutschland – der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten – erneut. Dann werden Schüler:innen wieder bundesweit aufgerufen, die Geschichte ihrer Stadt, ihrer Schule, ihrer Familie zu erforschen.

Wir der Geschichtswettbewerb als "Elitenphänomen" oder "Paradepferd" in geschichtsdidaktischen Debatten meist als Instrument zur 'Spitzenförderung' kritisch beäugt, ist er in der schulischen Praxis als Instrument der individuellen Förderung an zahlreichen Schulen fest verankert. Diese Beobachtung wirft Fragen auf: Welche Lern- und Förderpotenziale bietet der Geschichtswettbewerb also? Wie kann der Geschichtswettbewerb hetereogenen Lernvoraussetzungen der Schüler:innen verschiedener Schulfromen und Altersstufen begegnen? Und welche Rolle spielen die Lehrkräfte, die den Geschichtswettbewerb als Tutor:innen begleiten?

Diese Übung soll den Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis leisten. In der Auseinandersetzung mit Perspektiven und Materialien aus der Wettbewerbspraxis soll der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten als heterogenitätssensibles Lehr-Lern-Konzept betrachtet werden. Ziel des Seminars ist es nicht nur, Studierenden einen Einblick in die Praxis des Geschichtswettbewerbs zu vermitteln, sondern auch, sie selbst zu befähigen, Teilnehmende im Geschichtswettbewerb als Tutor:innen zu begleiten und Handlungskompetenzen im Bereich der individuellen Förderung zu erwerben. Die Veranstaltung findet zunächst im wöchentlichen Turnus statt, die zweite Hälfte des Seminars findet als gemeinsamer Blocktermin mit der Veranstaltung „Schüler:innen als Forscher:innen" von Herrn Heitmann am 21.01.2023 statt. Hier wollen wir die beiden Seminarperspektiven zusammenführen und gemeinsam erabeiten, welche Handlungskompetenzen Lehrerinnen benötigen, um Schülerinnen bei ihren Forschungen zu unterstützen

 

 

Literatur
  • Link zum Geschichtswettbewerb: https://www.koerber-stiftung.de/geschichtswettbewerb
  • Michael Sauer: Spurensucher. Ein Praxisbuch für historische Projektarbeit, Hamburg 2014.
  • Eckhrad Klieme/ Jasmis Warwas: Konzepte der Individuelle Förderung. In: Zeitschrift für Pädagogik 57 (2011) 6, S. 805-818.
Bemerkung

Bitte beachten Sie die Informationen zum Anmeldeverfahren unter https://www.uni-muenster.de/Geschichte/hist-dida/studium/anmeldeverfahrenfuerdieseminare/index.html.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2022/23 , Aktuelles Semester: SoSe 2023