Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

V Einführung in die Geologie und Geomorphologie - Einzelansicht

  • Funktionen:
Grunddaten
Veranstaltungsart Vorlesung Langtext
Veranstaltungsnummer 140539 Kurztext
Semester WiSe 2022/23 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen 100
Credits 3 Belegung Keine Belegpflicht
Hyperlink
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 10:00 bis 12:00 woch 13.10.2022 bis 02.02.2023  Fliednerstr. 21 - Fl 119       13.10.2022: 
Gruppe [unbenannt]:
 
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Stutenbecker, Laura, Prof. verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Bachelor - Landschaftsökologie (82 908 21) - 2
Bachelor - Landschaftsökologie (82 908 13) - 3
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
11001 Einführung in die Geologie und Geomorphologie (Studienbeginn vor Wintersemester 2016/2017) - Bachelor Landschaftsökologie Version 2013
11003 Einführung in die Geologie und Geomorphologie (Studienbeginn ab Wintersemester 2016/2017) - Bachelor Landschaftsökologie Version 2013
11001 Einführung in die Geologie und Geomorphologie - Bachelor Landschaftsökologie Version 2021
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 14 Geowissenschaften
Inhalt
Literatur

Die Literaturliste wird im Learnweb der WWU bereit gestellt.

Bemerkung

Inhalte:

Die Vorlesung und die zugehörige Übung vermittelt grundlegende Kenntnisse in den Fächern Geologie und Geomorphologie.
Beginnend mit Definitionen, Arbeitsmethoden und Arbeitsfeldern werden zunächst endogene
Prozesse und Formen angesprochen (u.a. die Erde als Himmelskörper, Aufbau der Erde, Platten-
und Biegetektonik, Magmatismus, Vulkanismus, Metamorphose, Gesteinskreislauf). Nachfolgend
werden die exogenen Prozesse thematisiert (Verwitterung, Abtrag, Transport und Sedimentation)
und der diesbezügliche Formenschatz gravitativer, äolischer, fluviatiler, kryogener
und litoraler Formung erläutert. Neben einer Übersicht über die Geologie und Oberflächenformen
Deutschlands und Erläuterungen zur Geologischen Karte werden abschließend komplexe
Vorgänge und Formen, insbesondere von Karst, Schichtstufen und Rumpfflächen angesprochen.
In den praktischen Übungen "Gesteinskunde" werden die verschiedenen Gesteinsgruppen
vorgestellt und vor allem das Bestimmen und Erkennen der wichtigsten Gesteinsarten
geübt.

Erworbene Kompetenzen:

Die Studierenden sind in der Lage, geologische und geomorphologische Prozesse zu verstehen
und charakteristische Merkmale und Eigenschaften von Gesteinen und Gesteinsschichten im
Landschaftszusammenhang zu erkennen. Sie sind in der Lage, Prozessabläufe der Formbildung
zu rekonstruieren und können geomorphologische Formen im Gelände ansprechen. Sie
haben einen ersten Überblick über komplexere Formen, die durch das Zusammenwirken verschiedener
Prozesse über längere Zeiträume entstanden sind. Sie können Handstücke bestimmen
und den Hauptgesteinsarten zuordnen. Die Studierenden kennen Entstehungsbedingungen,
Bestimmungsmerkmale und die Eigenschaften wichtiger Gesteine und Mineralien.

Voraussetzungen

keine

Lerninhalte

Die Lernziele werden im Learnweb der WWU bereit gestellt. Der Einschreibeschlüssel wird in der ersten Stunde bekannt gegeben bzw. kann später durch eine eMail an den Dozenten in Erfahrung gebracht werde. Alle Lernziele sind zudem zu Beginn jeder Lerneinheit in den Präsentationen dargestellt.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2022/23 , Aktuelles Semester: SoSe 2023