Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Anthropology of Crime Fiction - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 080878 Kurztext
Semester WiSe 2022/23 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen 30
Credits
Hyperlink
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 12:00 bis 14:00 woch 12.10.2022 bis 01.02.2023  Fürstenberghaus - F 042       12.10.2022:  30
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Basu, Helene, Prof. Dr. verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Zwei-Fach-Bachelor - Kultur- und Sozialanthropologie (L2 986 13) -
Zwei-Fach-Bachelor - Kultur- und Sozialanthropologie (L2 986 20) - 6
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
16001 Aktuelle Forschungsfelder der Sozialanthropologie - Zwei-Fach-Bachelor Kultur- und Sozialanthrop Version 2020
15002 Themenseminar B - Zwei-Fach-Bachelor Kultur- und Sozialanthrop Version 2013
15001 Themenseminar A - Zwei-Fach-Bachelor Kultur- und Sozialanthrop Version 2013
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 08 Geschichte/Philosophie
Inhalt
Kommentar

Bitte melden Sie sich im Learnweb für das Seminar an:

Learnweb Zugang: AOCF-2022_2, passwort: crime

 

Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen ethnologischer Forschung und Detektivarbeit? In diesem Seminar begeben wir uns auf Spurensuche: In der internationalen Kriminalliteratur begegnen Leser*innen u. a. drei charakteristischen Thematiken, die auch in der Ethnologie eine wichtige Rolle spielen – das Eigene & das Fremde, Magie & Ritual, Trans-Identitäten. Diese werden wir im Lichte analytischer Konzepte - kulturelle Wahrnehmungen & Imaginationen von Gewalt, Grenzüberschreitungen, Angst und Psychopathie - in drei ausgewählten Werken der populären Genre-Literatur Europas und des globalen Südens genauer betrachten.

 

Teilnahmebedingungen:

 

Lektüre, Analyse und Diskussion von theoretischen Arbeiten und drei Kriminalromanen

 

Aktive Mitarbeit, mindestens zwei Präsentationen  

Bemerkung

Eine verbindliche Anmeldung zu der Lehrveranstaltung mit Name, Vorname, Matrikel-Nr. und Veranstaltungs-Nr. erfolgt per E-Mail an ifethno@uni-muenster.de (im Geschäftszimmer bei Frau Osterheider) bis zum 18. September 2022. Es sind nur begrenzt Seminarplätze vorhanden (s. max. Teilnehmerzahl oben). Sobald die Anmeldeliste voll ist, werden weitere Anmeldungen auf die Nachrückerliste gesetzt.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2022/23 , Aktuelles Semester: SoSe 2023