Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Informationsstruktur - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 091123 Kurztext
Semester WiSe 2022/23 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen
Credits
Hyperlink
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 16:00 bis 18:00 woch 13.10.2022 bis 26.01.2023  Aegidiistr. 5 - AE 11       13.10.2022: 
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 16:00 bis 18:00 woch Aegidiistr. 5 - AE 11        
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Matic, Dejan, Prof. Dr. verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Master - Empirische und Angewandte Sprachwissenschaft (88 F27 21) -
Master - Angewandte Sprachwissenschaft (88 284 15) -
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
17004 Vertiefung zu Mehrsprachigkeit und Spracherwerb (mit mündlicher Prüfung) - Master Angewandte Sprachwiss. Version 2015
18004 Vertiefung zu Kontaktlinguistik/Sprachvergleich (mit mündlicher Prüfung) - Master Angewandte Sprachwiss. Version 2015
27004 Vertiefung zu Mehrsprachigkeit und Spracherwerb - Master Emp und Angew Sprachwiss Version 2021
27003 Sprachpraxis - Master Emp und Angew Sprachwiss Version 2021
27002 Einführung zu Mehrsprachigkeit und Spracherwerb - Master Emp und Angew Sprachwiss Version 2021
22004 Vertiefung zu Sprachtypologie und Sprachvergleich - Master Emp und Angew Sprachwiss Version 2021
22003 Nicht-indogermanische Sprache - Master Emp und Angew Sprachwiss Version 2021
22002 Einführung in Sprachtypologie und Sprachvergleich - Master Emp und Angew Sprachwiss Version 2021
14010 Mündliche Prüfung über strukturiertes Selbststudium und/oder Forschungsprojekt - Master Emp und Angew Sprachwiss Version 2021
14004 Vertiefung zu Allgemeine Sprachwissenschaft - Master Emp und Angew Sprachwiss Version 2021
14003 Übung zu Allgemeine Sprachwissenschaft - Master Emp und Angew Sprachwiss Version 2021
14002 Allgemeine Sprachwissenschaft - Master Emp und Angew Sprachwiss Version 2021
13004 Vertiefung zu Sprachtheorien, Konzepte und Modelle (mit mündlicher Prüfung) - Master Emp und Angew Sprachwiss Version 2021
13003 Vertiefung zu Sprachtheorien, Konzepte und Modelle (mit Hausarbeit) - Master Emp und Angew Sprachwiss Version 2021
13002 Übung zu Sprachtheorien, Konzepte und Modelle - Master Emp und Angew Sprachwiss Version 2021
12004 Vertiefung der gebrauchsbasierten Sprachbeschreibung (mit mündlicher Prüfung) - Master Emp und Angew Sprachwiss Version 2021
12003 Vertiefung der gebrauchsbasierten Sprachbeschreibung (mit Hausarbeit) - Master Emp und Angew Sprachwiss Version 2021
12002 Einüben der gebrauchsbasierten Sprachbeschreibung - Master Emp und Angew Sprachwiss Version 2021
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 09 Philologie
Inhalt
Kommentar

Begriffe aus dem Feld der Informationsstrukturforschung wie Topik, Fokus, Kommentar, Kontrast, Thema, Rhema usw. dienen in der Linguistik seit ungefähr vierzig Jahren als Erklärungsmechanismus für diejenigen Typen formaler Variation, die sich nicht durch rein semantische oder strukturelle Motivation erklären lassen. So führt man z.B. den Unterschied zwischen "Ich lese Bücher von morgens bis abends" und "Von morgens bis abends lese ich Bücher" auf unterschiedliche Topik-Fokus Konfigurationen zurück; das gleiche gilt für die englischen Sätze "John woke me up at eleven" und "It was John that woke me up at eleven" oder für unterschiedliche Lesaraten der Partikel "nur" in "Ich habe nur Tee getrunken" und "Nur ich habe Tee getrunken".

Die Popularität dieser Begriffe ist paradigmenübergreifend: Sie werden gleichermaßen in funktional-typologischen, generativen und formal-semantischen Ansätzen angesetzt. Trotz breiter Beliebtheit besteht jedoch keine Einigkeit über ihre Definition und Extension, so dass die Informationsstrukturforschung als eine der terminologisch am chaotischsten Teildisziplinen der Linguistik gilt. Diese terminologische und die dazugehörige begriffliche Unklarheit führt dazu, dass die Interpretation von einzelnen Sätzen, Satztypen und ganzen Konstruktionen von Linguisten zu Linguisten unterschiedlich ausfällt. Deswegen konzentrieren wir uns in der ersten Hälfte des Kurses auf die Klärung der terminologischen und definitorischen Fragen, wodurch auch eine "Sensibilisierung" für die oft feinen Bedeutungsnuancen erstrebt wird, welche durch unterschiedliche Topik-Fokus-Artikulationen entstehen. Im zweiten Teil soll das erworbene Wissen angewandt werden: Einerseits soll gezeigt werden, wie sich die Informationsstruktur auf die sprachliche Form auswirken kann, andererseits werden wir versuchen, sprachspezifische semantische und diskurspragmatische Unterschiede in der Topik-Fokus-Kodierung zu identifizieren.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2022/23 , Aktuelles Semester: SoSe 2023