Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Jüdischer Feminismus in Deutschland, Israel und den USA (1871-2001) - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Übung Langtext
Veranstaltungsnummer 080250 Kurztext
Semester WiSe 2022/23 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen 30
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink
Sprache deutsch
Belegungsfristen
Einrichtungen :
Historisches Seminar
Seminar für Alte Geschichte

Einrichtungen :
Historisches Seminar
Seminar für Alte Geschichte
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Di. 10:00 bis 12:00 woch von 11.10.2022  Fürstenberghaus - F 042         30
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Dembsky, Kerstin verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Zwei-Fach-Bachelor - Geschichte (L2 068 11) -
Zwei-Fach-Bachelor - Geschichte (L2 068 18) -
Bachelor HRSGe - Geschichte (LH 068 11) -
Bachelor HRSGe - Geschichte (LH 068 18) -
ErwSt Zwei-Fach-Bachelor - Geschichte (52 068 20) -
Erweit.stud. BA HRSGe - Geschichte (5H 068 20) -
MEd Gymnasien u Gesamt - Geschichte (E3 068 14) -
MEd Gymnasien u Gesamt - Geschichte (E3 068 21) -
Zwei-Fach-Bachelor - Jüdische Studien (L2 A80 18) -
Master - Geschichte (88 068 21) -
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
22003 Geschichte des 19./20. Jahrhunderts - Master Geschichte Version 2021
16003 Geschichte des 19./20. Jahrhunderts - Master Geschichte Version 2021
16002 Seminar zu einem ausgewählten Thema im Bereich Antijudaismus/Antisemitismus mit Prüfungsleistung - Zwei-Fach-Bachelor Jüdische Studien Version 2018
16001 Seminar zu einem ausgewählten Thema im Bereich Antijudaismus/Antisemitismus mit Prüfungsleistung - Zwei-Fach-Bachelor Jüdische Studien Version 2018
12002 Übung Quellenlektüre - Zwei-Fach-Bachelor Geschichte Version 2018
12002 Übung Quellenlektüre - Zwei-Fach-Bachelor Geschichte Version 2011
12001 Übung Quellenlektüre - Zwei-Fach-Bachelor Geschichte Version 2018
12001 Übung Quellenlektüre - Zwei-Fach-Bachelor Geschichte Version 2011
12002 Übung Quellenlektüre - ErwSt Zwei-Fach-Bachelor Geschichte Version 2020
12001 Übung Quellenlektüre - ErwSt Zwei-Fach-Bachelor Geschichte Version 2020
15003 Seminar zu einem ausgewählten Thema der Jüdischen Geschichte, Kultur und Literatur - Zwei-Fach-Bachelor Jüdische Studien Version 2018
16004 Übung zur Neueren und Neuesten Geschichte - Bachelor HRSGe Geschichte Version 2018
19004 Übung zur Neueren und Neuesten Geschichte - Bachelor HRSGe Geschichte Version 2011
16005 Übung zur Neueren und Neuesten Geschichte - Bachelor HRSGe Geschichte Version 2011
16004 Übung zur Neueren und Neuesten Geschichte - Bachelor HRSGe Geschichte Version 2011
21004 Übung zur Neueren und Neuesten Geschichte - Zwei-Fach-Bachelor Geschichte Version 2018
13006 Übung Neuere und Neueste Geschichte - Zwei-Fach-Bachelor Geschichte Version 2018
21004 Übung zur Neueren und Neuesten Geschichte - Zwei-Fach-Bachelor Geschichte Version 2011
13302 Kurs/Übung Neuere und Neueste Geschichte - Zwei-Fach-Bachelor Geschichte Version 2011
16004 Übung zur Neueren und Neuesten Geschichte - Erweit.stud. BA HRSGe Geschichte Version 2020
21004 Übung zur Neueren und Neuesten Geschichte - ErwSt Zwei-Fach-Bachelor Geschichte Version 2020
13006 Übung Neuere und Neueste Geschichte - ErwSt Zwei-Fach-Bachelor Geschichte Version 2020
11004 Heterogenität als Gegenstand historischen Lernens und historischer Forschung - MEd Gymnasien u Gesamt Geschichte Version 2021
11003 Heterogenität als Voraussetzung historischen Lernens und Gegenstand geschichtsdidaktischer Forschung - MEd Gymnasien u Gesamt Geschichte Version 2021
17006 Heterogenität als Gegenstand historischen Lernens und historischer Forschung - Erweit.stud. BA HRSGe Geschichte Version 2020
17005 Heterogenität als Voraussetzung historischen Lernens und Gegenstand geschichtsdidaktischer Forschung - Erweit.stud. BA HRSGe Geschichte Version 2020
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 08 Geschichte/Philosophie
Inhalt
Kommentar

Der jüdische Feminismus ist eine lockere, komplexe und vielfältige religiöse, soziale und politische Bewegung, so vielfältig und komplex wie die jüdische Identität selbst“ (Judith Plaskow). Die Anfänge dieser Bewegung liegen im 19. Jahrhundert, ihre Entwicklung ist mit der Geschichte der internationalen Frauenbewegungen sowie der Liberalisierung des Judentums eng verflochten. Jüdische Feministinnen stießen nicht nur innerjüdische Reformen an, sondern positionierten sich stets auch zu gesamtgesellschaftlichen Problemen ihrer Zeit. Während in Deutschland die ersten jüdischen Feministinnen und ihre Organisationen wie der Jüdische Frauenbund (1904-1938) aufgrund ihrer Verfolgung und Auslöschung im Nationalsozialismus lange Zeit vergessen waren, entwickelte sich in den USA Anfang der 1970er Jahre eine neue, diverse jüdische Frauenbewegung, die sich wenige Jahren später auch mit israelischen Feministinnen vernetzte. In der Übung analysieren wir Quellen verschiedener jüdischer Feministinnen aus Deutschland, Israel und den USA aus der Zeit von 1871 bis 2001, die Auskunft über ihre Ziele und Aktivitäten, aber auch über Diskussionen und Konflikte geben. Die Quellen verdeutlichen nicht nur länderübergreifende Verflechtungen der Bewegungen, sie zeigen auch Unterschiede, die aus dem jeweils spezifischen Verhältnis, das Deutschland, Israel und die USA zum Nationalsozialismus und zur Schoa sowie ihren Folgen haben, resultieren.

Literatur

Judith Plaskow: Jewish Feminism, in: Rosemary Skinner Keller/Rosemary Radford Ruether (Hrsg.): Encyclopedia of Women and Religion in North America, Bd. 3, Bloomington/Indianapolis 2006, S. 1220-1229; Lara Dämmig/Elisa Klapheck: Jüdische Feministinnen im Land der Schoa, in: Gisela Matthiae u. a. (Hrsg.): Feministische Theologie. Initiativen, Kirchen, Universitäten – eine Erfolgsgeschichte, Gütersloh 2008, S. 329-334.

 

Bemerkung

Informationen zum Wahlverfahren für Erstsemester werden in der Orientierungswoche durch die Fachstudienberater:in Dr. E. Baumkamp/Dr. T. Tippach (10.10-12.10.22) bekannt gegeben. Eine Wahl der Lehrveranstaltungen kann erst nach dem Besuch der obligatorischen Einführungsveranstaltung erfolgen. Achten Sie bitte auf die Bekanntgabe auf den Homepages und checken regelmäßig Ihre Uni-Mails!

 

Hochschulwechsler melden sich bitte bei Dr. Eva Baumkamp oder Dr. Thomas Tippach für die Seminarplatzvergabe.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2022/23 , Aktuelles Semester: SoSe 2023