Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Systemtheorie in der Netzwerkgesellschaft - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 060375 Kurztext
Semester WiSe 2022/23 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen
Credits 7 Belegung Belegpflicht
Hyperlink http://ifk.uni-muenster.de
Sprache deutsch
Belegungsfrist
Einrichtung :
Institut für Kommunikationswissenschaft
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 12:00 bis 14:00 woch 13.10.2022 bis 02.02.2023  Johannisstr. 12-20 - ES 24        
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Zils, Lena verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Bachelor - Kommunikationswissenschaft (82 933 20) -
Zwei-Fach-Bachelor - Kommunikationswissenschaft (L2 933 20) -
Zwei-Fach-Bachelor - Kommunikationswissenschaft (L2 933 9) -
Bachelor - Kommunikationswissenschaft (82 933 15) -
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
18002 Seminar aus dem Bereich "Theoretische Grundlegung der Kommunikationswissenschaft" - Bachelor Kommunikationsw. Version 2015
18002 Seminar aus dem Bereich "Theoretische Grundlagen der Kommunikationswissenschaft" - Zwei-Fach-Bachelor Kommunikationsw. Version 2009
18002 Seminar "Kommunikations-, Medien- und Öffentlichkeitstheorien" - Bachelor Kommunikationsw. Version 2020
18002 Seminar "Theoretische Grundlagen der Kommunikationswissenschaft" - Zwei-Fach-Bachelor Kommunikationsw. Version 2020
Zuordnung zu Einrichtungen
Institut für Kommunikationswissenschaft
Inhalt
Kommentar

Das Seminar wird von Lena Zils M. A. durchgeführt. Lena Zils ist Absolventin des IfK und seit Juli 2022 wiss. Mitarbeiterin im Arbeitsbereich von Prof. Dr. Julia Metag.


Mal eben den Weg zum nächstgelegenen Bankautomaten googeln, beim Friseur durch die Instagram-Posts der Tagesschau scrollen oder nach Matches auf Tinder suchen.

Unser gesellschaftliches Handeln ist in hohem Maße durch die Entwicklung hin zur Netzwerkgesellschaft geprägt. Im Seminar untersuchen wir anhand aktueller Berichterstattung und empirischer Studien, welche Auswirkungen diese Entwicklung auf die gesellschaftlichen Funktionssysteme (Massenmedien, insb. Journalismus und Public Relations, Intimbeziehungen, Wissenschaft, Sport…) hat. Auf der Grundlage systemtheoretischer Überlegungen werden die Auswirkungen analysiert, beurteilt und mögliche Innovationen und Herausforderungen identifiziert.  

Studienleistung:
Aktive Teilnahme, Lektüre der Grundlagentexte, (Gruppen-)Referat

Prüfungsleistung:
Hausarbeit (i.d.R. 13 – 15 Seiten/ als Beitrag zur Gruppenarbeit 10 – 12 Seiten)


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2022/23 , Aktuelles Semester: SoSe 2023