Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Eine (kritische) Einführung in die Militärsoziologie - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 060105 Kurztext
Semester WiSe 2022/23 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen 40
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 12:00 bis 14:00 woch 12.10.2022 bis 01.02.2023  Scharnhorststr. 100 - SCH 100.4        
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Petersen, Felix, Dr. verantwort
Schewtschenko, Dina verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
- Allgemeine Studien ( AST 4) - 3
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
2226013 Eine (kritische) Einführung in die Militärsoziologie - Allgemeiner Abschluss Allgemeine Studien Version 2004
2026019 Transformation und Gender im Nahen Osten - Allgemeiner Abschluss Allgemeine Studien Version 2004
1916019 Globalization and its Impacts - Allgemeiner Abschluss Allgemeine Studien Version 2004
1816014 Politische Dimensionen des modernen Antisemitismus - Allgemeiner Abschluss Allgemeine Studien Version 2004
1926012 Sozial-ökologische (R)Evolution? Techniken des nachhaltigen Widerstands - Allgemeiner Abschluss Allgemeine Studien Version 2004
2124001 Wie miteinander reden in 280 Zeichen? - Allgemeiner Abschluss Allgemeine Studien Version 2004
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 06 Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
Inhalt
Kommentar

Welche Machtstrukturen existieren innerhalb der Bundeswehr? Wie steht die deutsche Bevölkerung zur Wehrpflicht? Gibt es eine Welt ohne Krieg, oder ist der Mensch dazu verdammt im Konflikt mit seinen globalen Nachbarn zu leben?

 

Das Seminar „Eine (kritische) Einführung in die Militärsoziologie” widmet sich diesen und anderen Fragen zu Militär, Bundeswehr und Krieg aus einer soziologischen Perspektive. Anhand klassischer und moderner Texte von einer Vielzahl von Autor*innen sollen Themen der Militärsoziologie einführend behandelt und kritisch betrachtet werden. Dabei wird zunächst in das Forschungsfeld Militärsoziologie und seine Entwicklung im Rahmen der Sozialwissenschaften eingegangen, anschließend werden verschiedene Aspekte des Themenbereiches Bundeswehr untersucht. Es folgt die Betrachtung des Berufs des Soldaten/der Soldatin und der Beziehung von Militär und Gesellschaft. Anschließend sollen Mehrheitsmeinung der Bevölkerung zu Militär und die Leitprinzipien deutscher Außenpolitik soziologisch untersucht werden. Nach Betrachtung des Militärs im internationalen System und der Bündnissolidarität sollen vor dem Hintergrund der Konzepte westlicher Trimuphalismus und (europäische) Kolonialpolitik, die Politik der Abrüstung und eine Welt ohne Krieg perspektivisch analysiert werden.

 

 

Prüfungsleistung: Essay im Umgang von drei bis fünf Seiten.

 

 

WICHTIG: Aus administrativen Gründen, kann der Kurs leider nur mit 3 ECTS verbucht werden bzw. ein Schein nur dann ausgestellt werden, wenn dort eine Prüfungsleistung erbracht wurde. Diese besteht aus einem kurzen Essay zu einem seminarbezogenen Thema.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2022/23 , Aktuelles Semester: SoSe 2023