Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Pow?! Boom?! Snap?! Comics als Transfermedien - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 310017 Kurztext PBS
Semester WiSe 2022/23 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 20 Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen 20
Credits 5 Belegung Belegpflicht
Hyperlink
Sprache deutsch
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Fr. 10:00 bis 12:00 s.t. Einzel am 29.07.2022 Robert-Koch-Str. 40 - RK40.13 Bartsch ,
Stallony
findet statt     15
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Bartsch, Constanze , Magistra Artium verantwort
Stallony, Marc , Dipl.-Psychologe verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
- Allgemeine Studien ( AST 4) - 5 B2 AST
Zuordnung zu Einrichtungen
Dez. 6 Abt. 6.5 Arbeitsstelle Forschungstransfer
Inhalt
Kommentar

Lust, gemeinsam mit Studierenden und jungen Lehrenden aus Münster und Konstanz einen eigenen Comic zu entwerfen? Komplexe Probleme in bunte Bilder und Sprechblasen zu übersetzen? Zu lernen, wie man sich und anderen die Welt besser erklärt, wenn man sie als „sequential art” (so bezeichnete der Comicpionier Will Eisner sein Medium) darstellt? Wenn Sie das interessiert, dann sind Sie hier richtig!

Ob als Graphic Novel oder kurzer Comicstrip in der Tageszeitung: mit Comics als Text-Bild-Medien sind die meisten Menschen einmal in Berührung gekommen. Neu ist, dass Comics seit einigen Jahren verstärkt in der Wissenschaftskommunikation und im schulischen Unterricht eine Rolle spielen. Das Medium scheint sich für unterschiedliche Vermittlungsprozesse auch in hochschulischen Transferaktivitäten anzubieten. Der dreitägige Workshop erforscht – ganz praktisch! – , was Comics als Transfermedien auszeichnet, für welche Vermittlungs- und Lernprozesse ihr Einsatz in Frage kommt und wie sie einzusetzen sind.

Gemeinsam mit dem Comiczeichner Gianluca Scigliano (Obscure Visions) erarbeiten Teilnehmer:innen einen eigenen Comic zu einer selbstgestellten Fragestellung. Im Rahmen eines Ideenminings, geleitet von Marc Oliver Stallony (Universität Münster), wird eine Fragestellung entwickelt, die dann im Rahmen des Workshops in Form eines Comics umgesetzt wird. Zeichnen können muss man dafür nicht. Es ist auch erlaubt, Comics mit Playmobilfiguren und Smartphone umzusetzen.

Leitfragen sind: Wie kommunizieren Comics Wissen? Und für welche Vermittlungsszenarien lassen sich Comics in welcher Weise einsetzen? Im Workshop wird der Fokus auf die Bereiche Lehre und Wissenschaftskommunikation gelegt. Zu einem Austausch auf Augenhöhe sind Studierende und junge Lehrende (Promovierende) eingeladen, um gemeinsam Ansätze zum Einsatz von Comics in unterschiedlichen Vermittlungsprozessen bzw. Lehr-Lern-Szenarien zu erarbeiten. Der Workshop umfasst Impulsvorträge aus der Illustration, der Comicforschung und der Wissenschaftskommunikation und Arbeitsphasen im Rahmen einer Comicwerkstatt.

Kontakt und Anmeldung bis 15. August 2022: Marc Stallony (maolst@uni-muenster.de)

Melden Sie sich bitte mit einer kurzen Begründung bzw. einer kurzen Darstellung Ihres thematischen Interesses am Workshop an.

Obligatorisches Vortreffen: 29. Juli 2022, 10-12 Uhr, (ggf. hybrid; Raum wird bekanntgegeben)

Bemerkung

Workshop, Konstanz, 26.-29. September 2022

Start des Workshops: Konstanz, 26. September 2022, 17:30 Uhr, Grillstelle des Unisportgeländes am Konstanzer See

5 ECTS für die aktive Mitarbeit im Workshop und die Erstellung eines Wissenschaftscomics.

Fahrtkosten und Unterbringung werden vorbehaltlich der Mittel übernommen.


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 1 mal im Vorlesungsverzeichnis WiSe 2022/23 gefunden: