Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Ein erzählter Tag in Literatur und Film (und Computerspiel) - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 090190 Kurztext
Semester WiSe 2022/23 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen 32 Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen 32
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink
Sprache deutsch
Belegungsfristen
Einrichtung :
Germanistisches Institut

Einrichtung :
Germanistisches Institut
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 10:00 bis 12:00 woch von 12.10.2022  Bispinghof 2 - BB 103         32
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Peschanskyi, Valentin verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Master - Germanistik (88 948 15) -
Master - Germanistik (88 948 21) -
MEd Berufskollegs - Deutsch (E4 036 16) -
MEd Berufskollegs - Deutsch (E4 036 21) -
MEd Gymnasien u Gesamt - Deutsch (E3 036 16) -
MEd Gymnasien u Gesamt - Deutsch (E3 036 21) -
MEd HRSGe - Deutsch (E2 036 16) -
MEd HRSGe - Deutsch (E2 036 21) -
Master - Kulturpoetik der Literatur und Medien (88 F12 14) -
Master - Kulturpoetik der Literatur und Medien (88 F12 20) -
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
14002 Seminar (3.1 Literatur - Sprache - Medien) - Master Germanistik Version 2021
17003 Seminar Neuere deutsche Literatur (Prüfungsleistung) - Master Germanistik Version 2021
15001 Forschung 1 - Master Kulturpoetik der Lit.u.M. Version 2020
15001 Forschungsseminar 1 - Master Kulturpoetik der Lit.u.M. Version 2014
18002 Seminar Neuere deutsche Literatur (Studienleistung) - Master Germanistik Version 2015
62007 Literaturwissenschaft (Studienleistung) - MEd Berufskollegs Deutsch Version 2021
62007 Literaturwissenschaft (Studienleistung) - MEd Berufskollegs Deutsch Version 2016
62006 Literaturwissenschaft (mündliche Prüfung) - MEd Berufskollegs Deutsch Version 2021
62006 Literaturwissenschaft (mündliche Prüfung) - MEd Berufskollegs Deutsch Version 2016
62005 Literaturwissenschaft (Hausarbeit) - MEd Berufskollegs Deutsch Version 2021
62005 Literaturwissenschaft (Hausarbeit) - MEd Berufskollegs Deutsch Version 2016
72007 Literaturwissenschaft (Studienleistung) - MEd Gymnasien u Gesamt Deutsch Version 2021
72007 Literaturwissenschaft (Studienleistung) - MEd Gymnasien u Gesamt Deutsch Version 2016
72006 Literaturwissenschaft (mündliche Prüfung) - MEd Gymnasien u Gesamt Deutsch Version 2021
72006 Literaturwissenschaft (mündliche Prüfung) - MEd Gymnasien u Gesamt Deutsch Version 2016
72005 Literaturwissenschaft (Hausarbeit) - MEd Gymnasien u Gesamt Deutsch Version 2021
72005 Literaturwissenschaft (Hausarbeit) - MEd Gymnasien u Gesamt Deutsch Version 2016
12001 Medien (mit Hausarbeit) - Master Kulturpoetik der Lit.u.M. Version 2020
12001 Seminar Medien / Literatur (mit Hausarbeit) - Master Kulturpoetik der Lit.u.M. Version 2014
12004 Seminar Literatur (ohne Hausarbeit) - Master Kulturpoetik der Lit.u.M. Version 2014
12003 Literatur (mit Hausarbeit) - Master Kulturpoetik der Lit.u.M. Version 2020
12002 Medien (ohne Hausarbeit) - Master Kulturpoetik der Lit.u.M. Version 2020
12004 Literatur (ohne Hausarbeit) - Master Kulturpoetik der Lit.u.M. Version 2020
12003 Seminar Literatur (mit Hausarbeit) - Master Kulturpoetik der Lit.u.M. Version 2014
12002 Seminar Medien / Literatur (ohne Hausarbeit) - Master Kulturpoetik der Lit.u.M. Version 2014
82006 Literaturwissenschaft (Studienleistung) - MEd HRSGe Deutsch Version 2021
82006 Literaturwissenschaft (Studienleistung) - MEd HRSGe Deutsch Version 2016
82005 Literaturwissenschaft (mündliche Prüfung) - MEd HRSGe Deutsch Version 2021
82005 Literaturwissenschaft (mündliche Prüfung) - MEd HRSGe Deutsch Version 2016
82004 Literaturwissenschaft (Hausarbeit) - MEd HRSGe Deutsch Version 2021
82004 Literaturwissenschaft (Hausarbeit) - MEd HRSGe Deutsch Version 2016
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 09 Philologie
Inhalt
Kommentar

Unser Leben entfaltet sich zwischen unserem Geburts- und Todestag. Zwischen diesen Daten leben wir meist vor uns hin in der Routine des ‚grauen‘ Alltags, die von kalendarisch festgesetzten Feier- und Trauertagen, Fest- und Gedenktagen unterbrochen wird. Daneben gibt es die Tage, an denen sich etwas ganz Besonderes ereignet, denen wir euphorisch entgegenfiebern, oder umgekehrt jene Tage, vor denen uns bang ist, Tage, die uns zufällig zum höchsten Glück befördern oder in die tiefste Krise stürzen. Während wir das Verstreichen von Stunden, Minuten und Sekunden nur mithilfe chronometrischer Geräte genau registrieren können und Wochen, Monate und Jahre zwar planbar, aber nicht in ihre Ganzheit überschaubar sind, ist die Dauer eines Tages augenfällig. Der Tag ist die zeitliche Grundeinheit unserer Existenz, der gemeinsame (Zeit-)Nenner, der Naturzyklen und kulturelle Bedürfnisse nach Sinn, Rahmung und Ordnung miteinander verbindet, so unterschiedlich sie im Detail auch sein mögen. Schließlich ist der Tag mit seinem regelmäßigen und gleichzeitig unerbittlichen Verlauf von den frühen Morgenstunden bis zu der Finsternis der Nacht auch ein Modell für größere Zeitabschnitte, etwa das Jahr (vom Frühling bis zum Winter), ein Menschenleben (von der Geburt bis zum Tod) oder gar die gesamte Geschichte der Welt, sowohl in ihren religiösen als auch in ihren naturwissenschaftlichen Ausdeutungen.

Nicht zufällig bestimmte Aristoteles die Dauer eines „Sonnenumflaufs“ (Poetik, 1449b) so wirkmächtig als Zeitform der Tragödie, entspricht doch der Tag in seinem Bedeutungsreichtum dem für jede Kunst kennzeichnenden Streben nach Sinnkomplexion und Ambiguität. In diesem Seminar wollen wir gemeinsam einige erzählende Texte, Filme und eventuell auch Computerspiele näher betrachten, die sich den Tag als temporalen Rahmen wählen, um uns so den Funktionen und Bedeutungen dieses universellen und kulturprägenden Zeitformats anzunähern.

Vier Dinge vorab:

  1. Das Seminar ist nicht nur intermedial, sondern auch komparatistisch angelegt. Wenngleich der Fokus auf Kunstwerken aus dem deutschsprachigen Raum liegen wird, werden wir über diesen kulturellen Tellerrand hinausschauen und zumindest einige Blicke in den anglophonen und den mittel- und osteuropäischen Raum werfen.
  2. Diejenigen unter Ihnen, die es sich vorstellen könnten, zu einem Game zu referieren, bitte ich darum, sich Ende September bei mir zu melden, damit ich den Seminarplan Ihren Interessen entsprechend gestalten kann.
  3. Das Lesepensum fällt vergleichsweise hoch aus: Wenn Sie es sich nicht vorstellen können, zur einen oder anderen Sitzung einen (max. 230 Seiten langen) Roman zu lesen, dann ist das Seminar eher nichts für Sie. Ich werde mich aber darum bemühen, den Seminarplan so zu gestalten, dass wir zwischen den Romanen eine Verschnaufpause in Form einer Filmsitzung oder eines kürzeren Texts haben.
  4. Triggerwarnung: In einigen der von uns behandelten Werke finden sich Darstellungen unterschiedlicher Arten sowohl körperlicher als auch psychischer Gewalt. Aus mehreren Gründen werde ich nicht zu jeder Sitzung eine ausführliche Aufschlüsselung mit den entsprechenden Inhalten bereitstellen und belasse es daher bei dieser allgemeinen Warnung.

Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2022/23 , Aktuelles Semester: SoSe 2023