Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Skandinavische Geschichtsschreibung im Mittelalter - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Seminar Langtext
Veranstaltungsnummer 090936 Kurztext
Semester WiSe 2022/23 SWS
Erwartete Teilnehmer/-innen Studienjahr
Max. Teilnehmer/-innen
Credits
Hyperlink
Sprache s. Veranstaltungstext
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Do. 10:00 bis 12:00 woch von 13.10.2022  Robert-Koch-Str. 29 - RK29 010        
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Scheel, Roland, Prof. Dr. verantwort
Studiengänge
Abschluss - Studiengang Sem ECTS Bereich Teilgebiet
Zwei-Fach-Bachelor - Skandinavistik (L2 143 15) - 5
Zwei-Fach-Bachelor - Skandinavistik (L2 143 15) - 6
Zwei-Fach-Bachelor - Skandinavistik (L2 143 20) - 3,5
Zwei-Fach-Bachelor - Skandinavistik (L2 143 20) - 1
Master - Skandinavische Studien (88 E77 16) - 10
Master - Interdisziplinäre Mittelalterstudien (88 E71 22) -
Prüfungen / Module
Prüfungsnummer Modul
15005 Wahlfach I - Master Interd Mittelalterstudien Version 2022
16002 Mediävistische Schwerpunktdisziplin - Master Interd Mittelalterstudien Version 2022
13001 Hauptseminar Altskandinavistik als Schwerpunktseminar - Master Skandinavische Studien Version 2016
15009 Seminar Altskandinavistik ohne SL - Zwei-Fach-Bachelor Skandinavistik Version 2020
15003 Seminar Altskandinavistik mit SL - Zwei-Fach-Bachelor Skandinavistik Version 2020
15001 Seminar Altskandinavistik mit SL - Zwei-Fach-Bachelor Skandinavistik Version 2020
19001 Hauptseminar: Formen und Aspekte der skandinavischen Literatur und Kultur (mit Hausarbeit) - Zwei-Fach-Bachelor Skandinavistik Version 2015
16001 Aufbauseminar: Analyse literarischer Texte unterschiedlicher Gattungen (mit Hausarbeit) - Zwei-Fach-Bachelor Skandinavistik Version 2015
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich 09 Philologie
Inhalt
Kommentar

Die Historiographie des mittelalterlichen Skandinavien ist vor allem interessant, weil ihr die ältesten heimischen Erzähltexte zuzuordnen sind und sie unzweifelhaft auf Kulturtransfer aus Lateineuropa zurückgeht. Zugleich aber ist das Corpus der skandinavischen Geschichtsschreibung keineswegs durchgehend abhängig von fremden Vorbildern, sondern entwickelte sich ausgesprochen vielfältig und heterogen: Während sich in Dänemark eine lateinische Tradition ausprägte, die in Saxos Gesta Danorum gipfelte, entstand mit den norrönen Konungasögur und Biskupasögur eine ausgesprochen umfangreiche volkssprachliche Historiographie, die vielfach auf andere Genres der Sagaliteratur wirkte und auch von ihnen geprägt wurde.

Das Seminar vermittelt einen Überblick über die skandinavische Historiographie des Mittelalters und wendet sich zugleich exemplarisch zentralen Forschungsproblemen (Literarizität, Fiktionalität, kulturelles Gedächtnis bzw. Memory Studies, Quellenkritik und Konstitutionslogik, Kulturtransfer bzw. Transkulturalität) zu.

 Einführende Literatur:

  • Theodore M. Andersson: Kings' Sagas (Konungasögur), in: Old Norse-Icelandic Literature. A Critical Guide, hrsg. von Carol Clover und John Lindow, Ithaca (N.Y.) 1985, S. 197-238.
  • Gottfrid Carlsson, Herluf Nielsen, Anne Holtsmark und Björn Þorsteinsson: Art. Historieskrivning, in: Kulturhistorisk leksikon for nordisk middelalder fra Vikingetid til reformationstid 6, Kopenhagen 1961, Sp. 587-602.
  • Lars Boje Mortensen: Sanctified Beginnings and Mythopoietic Moments. The First Wave of Writing on the Past in Norway, Denmark, and Hungary, c. 1000-1230, in: The Making of Christian Myths in the Periphery of Latin Christendom (c. 1000-1300), hrsg. von Lars Boje Mortensen, København 2006, S. 247-273.
  • Franz-Josef Schmale: Funktion und Formen mittelalterlicher Geschichtsschreibung. Eine Einführung, Darmstadt 1985.
  • Julia Zernack: Königssagas, in: Reallexikon der Germanischen Altertumskunde 17, hrsg. von Heinrich Beck, Dieter Geuenich und Heiko Steuer, 2., völlig neu bearbeitete und erweiterte Aufl., Berlin 2001, S. 128-134.

Bitte um Anmeldung im Sekretariat bei Frau Meinert: maren.meinert@uni-muenster.de

Beginn: 13.10.2022


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester WiSe 2022/23 , Aktuelles Semester: SoSe 2023